Zweimassenschwungrad defekt

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Das defekte Zweimassenschwungrad, die Reparatur und die Kosten

Die meisten Autofahrer genießen den Komfort eines Zweimassenschwungrads (ZMS) im Auto, ohne von seiner Funktion etwas zu ahnen. Im Normalfall bekommen sie das komplizierte Gebilde niemals zu Gesicht. Auch Aufgabe und Wirkung sind vielen weitgehend unbekannt. Ist das Zweimassenschwungrad aber defekt, so ist das an den lauten Geräuschen des Motors unüberhörbar.

Defekte erkennen, Symptome richtig deuten

Nahaufnahme eines Zweimassenschwungsrads, das defekt ist

Einen Defekt des Zweimassenschwungrades zu erkennen, ist meistens relativ einfach. Denn der macht sich häufig durch ein unruhiges Vibrieren, Schütteln oder Ruckeln des laufenden Motors bemerkbar. Auch unruhige oder „kratzende“ Geräusche des Motors können eine anstehende Reparatur des ZMS ankündigen. Vor allem bei unteren Drehzahlen, aber auch im Leerlauf sind diese Geräusche hörbar. Besonders tückisch ist bei derartigen Defekten, dass die Anzeichen und Hinweise oft mit zunehmender Motordrehzahl abnehmen. Bei manchen Fahrzeugen verschwinden die Geräusche des defekten ZMS bei hohen Drehzahlen auch ganz. Klarheit über den Schaden bringt nur ein Besuch in einer kompetenten Werkstatt.

Zweimassenschwungrad zeitig reparieren lassen

Wenn das Zweimassenschwungrad kaputt ist, kann das Auto zunächst noch fahren und bleibt nicht einfach stehen. Allerdings muss jedem Autofahrer klar sein, dass ein defektes Zweimassenschwungrad erhebliche, kostspielige Folgeschäden nach sich ziehen kann. Zu diesen möglichen Folgeschäden gehört beispielsweise ein Defekt der Antriebswelle, Schäden an der Kupplung oder sogar des Getriebes.

Zweimassenschwungrad professionell reparieren lassen

Reparatur des defekten Zweimassenschwungrads in der Werkstatt

Besteht der Verdacht, dass das Zweimassenschwungrad einen Defekt hat, so ist Weiterfahren möglich. Allerdings sollte man dann nur noch möglichst wenig fahren und umgehend einen Termin mit einer Werkstatt zur genauen Diagnose und Reparatur vereinbaren. Von alternativen Reparaturmethoden bei dem das Zweimassenschwungrad durch ein normales Schwungrad ersetzt wird, ist dringend abzuraten. Mehrteiligen Reparaturkits mit neuem Einmassen-Schwungrad, Kupplungsscheibe und Ausrücklager werden zwar angeboten und kosten oft weniger. Sie entsprechen aber nicht den Vorgaben der Autohersteller und sind somit weder auf das Zweimassenschwungrad, noch auf das jeweilige Automodell abgestimmt.

Folgeschäden wegen defektem Zweimassenschwungrad

Bauartbedingt sind Zweimassenschwungrad und Kupplung direkt nebeneinander verbaut. Beide Komponenten übertragen das Drehmoment, sind dabei großen Belastungen ausgesetzt und unterliegen beträchtlichem Verschleiß. Deswegen wird das Zweimassenschwungrad in der Regel auch vor der Reparatur bzw. dem Wechsel der Kupplungsscheibe vorsorglich überprüft. Ein unerkannter Defekt am ZMS könnte die Freude an der neuen Kupplung stark mindern, weil dann eine zu große Drehschwingung über den gesamten Antrieb auch an die Kupplung übertragen würde. Der Zeit- und Arbeitsaufwand für die Montage der neuen Kupplung wären bei Weiterverwendung eines nicht als defekt erkannten Zweimassenschwungrad verschwendet. Nicht zu verachten wären auch die zusätzlichen hohen Kosten.

Die Kosten der Reparatur

Neues Zweimassenschwungrad auf weißem Hintergrund

Trotz der enormen Kräfte, die das Zweimassenschwungrad mit seinen vielen Einzelteilen aushalten muss, ist es ein komplexes und filigranes Bauteil. Der Zugang zum ZMS erfordert umfangreiche Demontagearbeiten. Damit das Wechseln des Zweimassenschwungrads möglich wird, muss meist zunächst das Getriebe demontiert werden. Dies schlägt sich in der Arbeitszeit und den Kosten für eine Reparatur nieder. Üblich ist es bei dieser Reparatur auch gleich die Kupplung zu ersetzen. Darum liegen die Kosten für die Reparatur im vierstelligen Bereich.

Die Kosten für ein neues Zweimassenschwungrad

Die Preise für ein neues Zweimassenschwungrad, wie es in vielen Modellen wie Audi A3, Ford Focus, Opel Astra oder Skoda Octavia eingesetzt wird, sind sehr unterschiedlich. Je mehr Leistung und Drehmoment das Zweimassenschwungrad übertragen muss, desto höher liegt der Teilepreis. Der Zeitrahmen für den Wechsel liegt bei etwa fünf Stunden, weil in vielen Fällen auch das Getriebe demontiert werden muss. Die passende Werkstatt für den Wechsel des Zweimassenschwungrads bei Ihrem Auto können Sie auf FairGarage finden.


Mehr zum Thema
Weiterführende Themen