Zahnriemenwechsel VW

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Zahnriemenwechsel beim VW: Ablauf, Intervalle und Kosten

Weil der Zahnriemen auch beim VW schon bei beginnendem Verschleiß zu erheblichen Defekten bis zum Totalschaden des Motors führen kann, schreibt der Autohersteller in regelmäßigen Abständen den Zahnriemenwechsel bei allen VW Fahrzeugen vor. Mit dem Besuch einer der Kfz-Werkstätten, die wir auf FairGarage aufgelistet haben, sind Sie in Sachen Kompetenz, Qualität, Markenersatzteile und Garantie immer auf der sicheren Seite. Sie können auf unserem Portal auch sofort einen Termin bei einer Werkstatt in Ihrer Nähe für den Zahnriemenwechsel bei Ihrem VW zum Festpreis vereinbaren. Eine gute Entscheidungshilfe dabei sind die Bewertungen anderer Kunden. 

Zusatzarbeiten beim Zahnriemenwechsel VW

Nahaufnahme des neuen Zahnriemens für den Wechsel bei einem VW

Ein Zahnriemenwechsel beim VW Fox, beim Beetle oder beim VW Up ist leider nicht ganz so einfach, wie es sich zunächst anhört. Bei nahezu allen Herstellern – so auch bei VW – bedarf es dazu eines gewissen Arbeitsaufwands. So müssen vor dem Ausbau des alten Zahnriemens ggf. Anbauteile und Verkleidungen entfernt und die Spannrollen gelöst werden. Nachdem der alte Riemen entfernt wurde, liegen aber auch noch andere Bauteile frei, die bei dieser Gelegenheit oftmals gleich mitgewechselt werden. Das betrifft insbesondere die Spann- und Umlenkrollen sowie die Wasserpumpe des VW. 

Zahnriemenwechsel beim VW in der Werkstatt

Zahnriemenwechsel beim VW in einer Werkstatt

Der Einbau des neuen Zahnriemens am Caddy, am T4 oder dem T5 erfolgt natürlich in umgekehrter Reihenfolge, wobei dem optimalen Sitz des Riemens innerhalb der Führungen große Bedeutung zukommt, um einen gleichmäßigen Lauf des Riemens zu erreichen. Daher müssen Kurbelwelle und Nockenwelle wieder komplett neu justiert werden. Außerdem können nur so die Steuerzeiten wieder synchronisiert werden und auch den Abstand zwischen den Ventilen und den Kolben gilt es, neu einzustellen. Vor allem diese Arbeiten sollten unbedingt von einem Fachmann übernommen werden, um Fehler zu vermeiden. Deswegen sind Erfahrung und Kompetenz der jeweiligen Fachwerkstatt so wichtig.

Kosten für den Zahnriemenwechsel beim VW

Die gesamte Prozedur nimmt – je nach Fahrzeugmodell und Umfang der Verbundarbeiten – etwa zwei bis drei Stunden Zeit in Anspruch. Der Großteil der Kosten für den Zahnriemenwechsel beim „VW“ entfällt daher auf die Werkstattkosten. Um den günstigsten Endpreis zu ermitteln, können bei uns aber Kosten für den Zahnriemenwechsel bei Ihrem VW verglichen und dadurch Geld eingespart werden.

Kostenbeispiele für den Zahnriemenwechsel (inkl. und ohne Wasserpumpe) bei den VW Modellen:

VW MODELL

KOSTEN
INKL. WASSERPUMPE

KOSTEN
OHNE WASSERPUMPE

VW Golf 4 (1J1), Basis

ab 520 EUR

ab 430 EUR

VW Golf 5 (1K1), Comfortline

ab 580 EUR

ab 470 EUR

VW Golf 6 (5K1), Comfortline

ab 600 EUR

ab 480 EUR

VW Passat (3C5), Comfortline

ab 620 EUR

ab 480 EUR

VW Polo 4 (9N1), Basis

ab 580 EUR

ab 460 EUR

VW Touran (1T2), Highline

ab 730 EUR

ab 590 EUR

Alle oben genannte Preise für den Zahnriemenwechsel (inklusive und ohne Wasserpumpe) sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für Ihr Fahrzeug in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell kalkulieren.

Wechselintervalle bei VW  zwischen Pflicht und Kür

Ein rotes VW Sharan auf der Straße

Seit einigen Jahren ist Volkswagen dazu übergegangen, bei den Intervallen für den Zahnriemenwechsel auf Zeitabstände (Jahre) gänzlich zu verzichten. Bei den VW Modellen ab 2010 bemisst sich der Wartungs- und Wechselabstand des Riemens ausschließlich nach der Laufleistung (Kilometer). Häufig sind das beim VW 210.000 km. Das trifft beispielsweise bei dem VW Tiguan und dem VW Sharan zu.

Zahnriemenwechsel beim VW Tiguan und Sharan

Beim Tiguan gilt bei älteren Modellen (bis Baujahr 2009) ein Intervall von 180.000 km, während es beim VW Sharan 60.000 km bis Baujahr 2003 und 90.000 km für die Baujahre 2004 bis 2009 sind.

Intervalle des Zahnriemenwechsel beim VW Lupo 

Der VW Lupo hat ein Intervall des Zahnriemenwechsels von 60.000 km, sofern er vor der Jahrtausendwende gebaut wurde. Dieses Intervall wurde ab 2001 auf 90.000 km und ab 2004 auf 120.000 km erweitert. Bei einigen Modellen des Lupo sind generell keine Wechselintervalle für den Zahnriemen vorgeschrieben.

Wechselintervalle für die VW Caddy Modelle

Ähnlich liegen die Dinge beim VW Caddy. Auch hier wurden die Abstände von 90.000 km auf zunächst 120.000 km und ab dem Baujahr 2010 auf 210.000 km erweitert. 

Zahnriemenwechselintervalle für die VW Transporter

Abschließend noch ein Blick auf die Kleintransporter von „VW“. Für den Transporter T4 empfiehlt der Hersteller ein Wechselintervall von 120.000 km. Darüber hinaus sollte der Zahnriemen alle 60.000 km begutachtet und ggf. nachjustiert werden (bei Modellen ohne automatische Spannrolle alle 30.000 km). Etwas einfacher haben es da Besitzer eines Transporters T5. Lag das Intervall bei älteren Fahrzeugen noch bei 90.000 km oder 120.000 km, sind ab dem Baujahr 2009 nun 210.000 km das Maß aller Dinge. 


Mehr zum Thema
Gefragte Services beim VW