Zahnriemenwechsel Skoda

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Zahnriemenwechsel bei Ihrem Skoda: Intervalle und Kosten

Bei einem Skoda mit Zahnriemenantrieb treibt die Kurbelwelle des Motors über den Zahnriemen, auch Steuerreimen genannt, die Nockenwelle an, die das Öffnen und Schließen der Ein- und Auslassventile im Motor steuert. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn der Zahnriemen intakt ist. Jeder Zahnriemen besteht aus einer Mischung aus Kautschuk, Kunststoff und Aramidfasern. Die einzelnen Bestandteile eines Zahnriemens unterliegen einem gewissen Verschleiß. Der wird einerseits durch die Belastung im Motor, aber auch durch Alterung hervorgerufen, die das Material spröde machen kann. Darum schreiben Automobilhersteller wie Skoda einen Zahnriemenwechsel nach einer bestimmten Anzahl gefahrener Kilometer oder nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne vor, je nachdem, was zuerst eintritt. 

Wechselintervalle unbedingt einhalten

Zahnriemenwechsel beim Skoda in der Werkstatt

In den Handbüchern für Modelle wie den Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Roomster  oder Skoda Superb sind die vom Hersteller vorgeschrieben Wechselintervalle für den Zahnriemen nachzulesen. Die Wechselintervalle sollten unbedingt eingehalten werden, denn der allmähliche Verschleiß des Zahnriemens kündigt sich für den für den Fahrer nicht an. Erst wenn der Zahnriemen wegen zu geringer Spannung überspringt oder verschleißbedingt ganz reißt, merkt der Fahrer, dass an seinem Fahrzeug etwas nicht stimmt. Meist ist es dann aber zu spät, denn ein gerissener Zahnriemen führt dazu, dass die Ventile im falschen Moment öffnen und auf die Kolben schlagen, was in der Regel einen kapitalen Motorschaden zur Folge hat.

Vorteile des Zahnriemenwechsels in der Werkstatt

Um einen Zahnriemenwechsel bei einem Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Roomster oder Skoda Superb durchführen zu können, müssen sämtliche Komponenten an der Stirnseite des Motors demontiert werden. Bei der Arbeit dürfen sich weder die Nockenwelle noch die Kurbelwelle verstellen. Die qualifizierten Fachwerkstätten auf dem Portal FairGarage verfügen über das nötige Spezialwerkzeug zur Fixierung der Wellen. Mechaniker in diesen Betrieben haben das notwendige Know-how für den Zahnriemenwechsel und wissen, dass bei einem ordnungsgemäßen Zahnriemenwechsel auch immer der Austausch von Spann- und Umlenkrollen erforderlich ist. Denn nur ein korrekt eingebauter und gespannter Zahnriemen kann die auf ihn wirkenden Kräfte verlustfrei übertragen und so Ein- und Auslassventile präzise steuern.

Wichtige Zusatzarbeiten beim Zahnriemenwechsel

Beim Zahnriemenwechsel wird beim Skoda auch die Wasserpumpe gewechselt

Wird bei einem Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Roomster oder Skoda Superb der Zahnriemen gewechselt, ist dringend zu empfehlen, im Rahmen des Wechsels gleich die Wasserpumpe erneuern zu lassen. Denn das wichtige Nebenaggregat wird ebenfalls über den Zahnriemen angetrieben und ist gut zugänglich, wenn alle Demontagearbeiten für den Zahnriemenwechsel erfolgt sind. Wird auf den Austausch der Wasserpumpe verzichtet, und kommt es nach dem Zahnriemenwechsel zu einem Wasserpumpenschaden, fallen die Reparaturkosten unverhältnismäßig hoch aus, weil im Prinzip dieselben Demontagearbeiten erforderlich sind, die zuvor für den Zahnriemenwechsel notwendig waren. Wegen der vergleichsweise geringen Kosten für eine neue Wasserpumpe, ist es wirtschaftlicher, diese bei jedem Zahnriemenwechsle erneuern zu lassen. Die Fachwerkstätten auf Fair Garage bieten Skoda-Fahrern eine kompetente Beratung für eine unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten beste Reparaturlösung.

Wovon hängen die Kosten für den Zahnriemenwechsel ab?

Entscheidend ist, welche Motorisierung im jeweiligen Fahrzeug verbaut ist. Die unterschiedlich hohen Kosten ergeben sich aus der Zugänglichkeit der Bauteile und dem erforderlichen Demontage- und Montageaufwand.

Kostenbeispiele für den Zahnriemenwechsel (inkl. und ohne Wasserpumpe) bei den Skoda Modellen:

SKODA MODELL

KOSTEN
INKL. WASSERPUMPE

KOSTEN
OHNE WASSERPUMPE

Skoda Fabia (6Y5), Classic

ab 510 EUR

ab 370 EUR

Skoda Octavia (1Z5), Ambiente

ab 600 EUR

ab 520 EUR

Skoda Roomster (5J7), Basis

ab 450 EUR

ab 400 EUR

Skoda Superb (3T5), Elegance

ab 620 EUR

ab 470 EUR

Skoda Fabia (5J5), Ambiente

ab 470 EUR

ab 450 EUR

Skoda Octavia (5E5), Elegance

ab 680 EUR

ab 440 EUR

Alle oben genannte Preise für den Zahnriemenwechsel (inklusive und ohne Wasserpumpe) sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für Ihr Fahrzeug in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell kalkulieren.

Kosten für den Zahnriemenwechsel bei Ihrem Skoda

Die genauen Kosten für den Zahnriemenwechsel können auf FairGarage für jedes Skoda-Modell kalkuliert werden. Preisunterschiede ergeben sich dabei nicht nur abhängig von der Motorisierung, sondern auch durch regionale Besonderheiten. So kalkulieren Werkstätten in ländlichen Regionen oft mit günstigeren Arbeitspreisen als Betriebe in zentraler Lage in Großstädten. Die genauen Kosten für den Zahnriemenwechsel können auf FairGarage für jedes Skoda-Modell kalkuliert werden. So erhalten Sie bei Ihrem Skoda Roomster, Superb, Octavia oder Fabia die genauen Kosten für den Wechsel bei Werkstätten in Ihrer Umgebung. Hier können Sie online auch gleich den passenden Termin für den Zahnriemenwechsel zum berechneten Preis vereinbaren.


Gefragte Services beim Skoda