Zahnriemenwechsel Opel

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Zahnriemenwechsel bei Ihrem Opel: Wechselintervalle und Online-Termine

Der Zahnriemenwechsel bei den Motoren aus dem Hause Opel unterscheidet sich im prinzipiellen Vorgehen nicht von dem Wechsel des Zahnriemens bei anderen Fahrzeugherstellern. Unterschiede finden sich bei den Wechselintervallen, die wiederum von Modell, Baujahr und der Motorisierung eines Opelfahrzeugs abhängen. Um Ihnen Klarheit zu verschaffen, können Sie auf unserem Portal die genauen Kosten für den Zahnriemenwechsel an Ihrem Opel kalkulieren lassen. Ferner können Sie sich Angebote verschiedener Werkstätten anzeigen lassen. Online können Sie sowohl einen Festpreis für einen fälligen Zahnriemenwechsel abrufen, als auch einen Termin mit Ihrer Wunschwerkstatt vereinbaren.

Zusammensetzung der Kosten für Zahnriemenwechsel bei Opel

Nahaufnahme des neuen Zahnriemens für den Wechsel bei einem Opel

Der Service von FairGarage leistet aber noch mehr. So können Sie sich darüber informieren, aus welchen Einzelpositionen sich der Endpreis für einen Zahnriemenwechsel zusammensetzt. Der eigentliche Zahnriemen für den Opelmotor ist dabei ein relativ kleiner Posten. Dazu kommen die in das Wechselset enthaltenen Spann- bzw. Umlenkrollen, sowie häufig auch die Wasserpumpe. Oft wird bei einem Opel in der Werkstatt zusammen mit dem Zahnriemen zugleich die Wasserpumpe getauscht, weil der Arbeitsaufwand beinahe identisch ist. In einem solchen Fall ist bei der Preiskalkulation auf FairGarage die Variante mit Tausch der Wasserpumpe auszuwählen. Neben den Kosten für die Pumpe taucht dann auch Frostschutz in der Rechnung auf, weil das Kühlsystem neu befüllt wird. Der größte finanzielle Aufwand entfällt beim Tausch des Zahnriemens auf die Arbeitsleistung.

Kostenbeispiele für den Zahnriemenwechsel (inkl. und ohne Wasserpumpe) bei den Opel Modellen:

OPEL MODELL

KOSTEN
INKL. WASSERPUMPE

KOSTEN
OHNE WASSERPUMPE

Opel Zafira B, Basis

ab 530 EUR

ab 370 EUR

Opel Corsa D, Basis

ab 310 EUR

ab 140 EUR

Opel Astra H Caravan, Basis

ab 420 EUR

ab 300 EUR

Opel Agila, City

ab 610 EUR

ab 320 EUR

Opel Insignia A, Innovation

ab 700 EUR

ab 640 EUR

Opel Meriva, Cosmo

ab 470 EUR

ab 340 EUR

Alle oben genannte Preise für den Zahnriemenwechsel (inklusive und ohne Wasserpumpe) sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für Ihr Fahrzeug in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell kalkulieren.

Welche Zahnriemenwechselintervalle Opel vorgibt

Bei vielen Modellen hat Opel die Wechselintervalle im Laufe der Jahre angeglichen. Ein Zahnriemenwechsel ist bei zahlreichen Opelmodellen ab dem Baujahr 2011 daher nur noch alle 150.000 km oder alle sechs Jahre vorgegeben. Dabei gilt immer als ausschlaggebend das Ereignis, welches als Erstes eintritt. Das gilt aber nicht für jeden Rüsselsheimer, deshalb sollten Sie in der Bedienungsanleitung oder im Serviceheft nachschlagen, was speziell für Ihren Opel gültig ist.

Wechselintervalle bei den Corsa Modellen

Der meistverkaufte Kleinwagen mit dem Blitz ist der Opel Corsa. Bis zum Baujahr 1996 gibt der Hersteller für den Corsa B alle 60.000 km oder alle vier Jahre als Zahnriemenwechselintervall vor. Ab dem Baujahr 1997 verdoppeln sich diese Werte auf 120.000 km bzw. acht Jahre. Handelt es sich um einen 16V, sind ebenfalls 60.000 km oder vier Jahre vorgegeben. Die Kastenausführung des Corsa B muss wegen eines Zahnriemenwechsels ebenfalls nur alle 120.000 km oder alle acht Jahre in die Werkstatt.

Beim Opel Corsa C gelten bis zum Baujahr 2010 Wechselintervalle von 150.000 km bzw. von zehn Jahren. Die Jahresintervalle verkürzen sich bei Modellen ab dem Baujahr 2011 auf sechs Jahre. Auch hier gibt es wieder einige Ausnahmen. So gelten bei den Modellen mit 66 kW und 92 kW 60.000 km oder vier Jahre (bis Baujahr 2002) und 90.000 km oder sechs Jahre (ab Baujahr 2003). Ist es ein Corsa C 1.7 CDTI mit 74 kW, gibt Opel 100.000 km oder zehn Jahre (bis 2005) und 90.000 km oder zehn Jahre (ab 2006) vor.

Abschließend noch ein Blick auf den Opel Corsa D. Bis zum Jahr 2010 waren hier 150.000 km oder zehn Jahre die standardmäßige Herstellervorgabe. Ab dem Baujahr 2011 wurde auch hier die Jahresfrist auf sechs Jahre verkürzt. Gerade bei den Modellen des Corsa D, hat der Hersteller aber auch Motoren mit einer Steuerkette verbaut, die einen Zahnriemenwechsel überflüssig macht.

Wechselintervalle bei den Vectra Modellen

Fachmann beim Zahnriemenwechsel beim Opel Vectra in der Werkstatt

Beim Opel Vectra B bis zum Baujahr 1996 (auch 16V, V6 und TD), beträgt das Zahnriemenwechselintervall noch alle 60.000 km bzw. alle vier Jahre. Ab dem Baujahr 1997 verdoppeln sich diese Angaben (120.000 km oder alle acht Jahre). Wer einen Opel Vectra C fährt, muss den Zahnriemen alle 120.000 km oder alle sechs Jahre tauschen lassen, sofern der Wagen bis 2004 gebaut wurde. Ab dem Baujahr 2005 gibt Opel hier 150.000 km oder alle zehn Jahre als Wechselintervall vor. Ausnahmen bilden der Vectra C Caravan 1.6 und 1.8 sowie Modelle mit 16V-Motor (alle 90.000 km oder alle sechs Jahre).

Wechselintervalle bei den Zafira Modellen

Schon etwas komplexer ist das Thema, für diejenigen, die einen Opel Zafira B ihr Eigen nennen. Hier beträgt das Wechselintervall bis zum Baujahr 2010 alle 150.000 km bzw. alle zehn Jahre. Ab dem Baujahr 2011 sind es alle 150.000 km oder alle sechs Jahre. Die Ausnahmen bilden bei diesem Modell der Zafira B mit 147 kW und 177 kW (alle 120.000 km oder alle acht Jahre bzw. ab Baujahr 2011 alle sechs Jahre).

Wechselintervalle bei den Meriva Modellen

Etwas differenzierter liegen die Intervalle beim Opel Meriva sowie beim Meriva B. Bis zum Baujahr 2010 sind hier 150.000 km oder zehn Jahre vorgegeben. Ab dem Baujahr 2011 zeigen sich dann aber deutliche Unterschiede. Dann gelten 150.000 km oder sechs Jahre. Ausnahmen bilden das Modell 1.6 (alle 120.000 km oder acht Jahre) sowie die Ausführungen mit 74 kW und 92 kW. Hier gelten ab 2011 alle 90.000 km oder sechs Jahre. Besitzer eines Meriva 1.7 CDTI mit 74 kW müssen den Zahnriemen alle zehn Jahre wechseln lassen, wobei die Laufleistung hier von der Motorisierung abhängig ist (90.000 km, 100.000 km oder 150.000 km).

Wechselintervalle bei den Insignia Modellen

Beim Opel Insignia stehen für Caravan und Stufenheck im Inspektionsplan bis 2010 standardmäßig 150.000 km oder alle zehn Jahre auf dem Plan. Ab dem Baujahr 2011 sind es dann 150.000 km bzw. nur noch sechs Jahre.

Unabhängig davon, welchen Opel Sie fahren, auf FairGarage finden Sie die Fachwerkstätten in Ihrer Nähe und können den Wunschtermin für den Zahnriemenwechsel bequem online reservieren. Weil der Zahnriemen so wichtig ist und stark beansprucht wird, sollte man den Wechsel des Zahnriemens lieber vor, als nach dem Ablauf dieses Datums, oder vor dem Erreichen der Kilometerleistung vornehmen.


Mehr zum Thema
GEFRAGTE SERVICES BEIM OPEL