Spurstange wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Spurstange wechseln lassen - zuverlässig in der nächsten Werkstatt

Die Spurstange im Auto gilt beinahe als unverwüstlich. Doch je nach Verschleiß kann ein Wechsel der Spurstange nötig sein. Bei Spurstangen gibt es keine einheitliche Regel wann das auftreten kann. Ab einem Kilometerstand von über 150.000 km wird ein nötiger Wechsel der Spurstage jedoch wahrscheinlicher. Das Wechseln der Spurstange sollte professionell durchgeführt werden. Eine Vertrags- oder Freie Werkstatt ist hier die beste Anlaufstelle.

Anzeichen einer Spurstange, die zu wechseln ist

Die neuen Spurstangen mit den Kugelgelenken vor dem Wechsel

Mögliche Schäden zeigen sich häufig zuerst an den Spurstangenendstücken und den Kugelgelenken. Vibriert Ihr Lenkrad bei der Autofahrt oder hören Sie laute Klackergeräusche beim Lenken? Vielleicht hat Ihre Lenkung Spiel? Dann sind das Hinweise auf eine defekte Spurstange und Sie sollten zeitnah eine Werkstatt aufsuchen. Welches Teil genau den Defekt verursacht, kann man nur auf einer Hebebühne ermitteln. Denn es können sowohl die Spurstange, als auch die Gelenkköpfe kaputt sein. Oder Sie haben Glück und es muss lediglich die Spur neu eingestellt werden. 

Wann muss die Spurstange gewechselt werden?

Die Spurstange hat die Aufgabe die Vorderräder eines Fahrzeugs beim Fahren in der Spur der Fahrtrichtung zu halten. Ist das nicht mehr gewährleistet, kann ebenfalls ein Wechsel der Spurstange nötig sein. Eine Spurstange ist generell auf die Lebensdauer des entsprechenden Autos ausgelegt. Nach Unfällen wird die Spurstange oft von einer Werkstatt ausgewechselt, weil die Spurstange dann häufig verbogen ist. Mit einer verbogenen Spurstange ist das Geradeaus-Fahren mit dem Auto erschwert, da es entweder nach links oder nach rechts zieht.

Aufbau der Spurstange

Ihr PKW verfügt in der Regel über eine geteilte Spurstange – links und rechts. Die Spurstange besteht aus einem Metallrohr und zwei Gelenken mit Kugelköpfen, die am Ende des Rohres sitzen. Die Spurstangen im Fahrzeug sind Teil der Achsschenkel-Lenkung. Deshalb sollte auch nach jeder Reparatur am Lenkgestänge die Spur neu eingestellt werden.

Wechsel der Spurstange in der Werkstatt

Spurstangen-Wechseln und Spur-Einstellen in der Werkstatt

Wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas mit Spur Ihres Fahrzeugs nicht stimmt, ist es ratsam einen Termin mit einer Werkstatt in Ihrer Nähe zu vereinbaren. Das Service-Personal der Kfz-Werkstatt überprüft zunächst die Spurstange mitsamt der angrenzenden Bauteile und nimmt bei Bedarf eine Achs- oder Spurvermessung vor und. Bei der Prüfung entscheidet sich, ob das Wechseln der Spurstange nötig ist. Denn manchmal reicht auch nur das Einstellen der Spur aus.

Ein Spurstangen-Wechsel und das Einstellen der Spur gehören in den Werkstätten zu den regelmäßig durchgeführten Arbeiten. Der Arbeitsaufwand für das Wechseln der Spurstange ist in der Werkstatt nicht hoch. Die Kosten für das Material und die Montage sind überschaubar, sodass das Wechseln der Spurstange ab 300,- Euro kostet.

Nicht immer muss die Stange gewechselt werden

Wie bereits erwähnt, wird die Spurstange meist nach einem Unfall gewechselt. Doch oft ist es nicht sich Spurstange selbst, die erneuert werden muss, sondern das Kugelgelenk. Häufig tritt ein Spiel außen am Radlagerträger, durch ein verschlissenes Gummielement, oder innen am Gelenkstück auf. Das betrifft dann nur die Spurstangen-Köpfe. Sind lediglich die Gelenk-Köpfe ausgeschlagen, wird die Spurstange nicht gewechselt. Ist das Gewinde der Spurstange hingegen kaputt, dann wird auch die Spurstange gewechselt.

Zusatzschäden bei einer defekten Spurstange

Jede Werkstatt wird Ihnen raten, eine defekte Spurstange frühzeitig wechseln zu lassen. Denn ist Spurstange verbogen oder das Kugel-Gelenk der Spurstange ausgeschlagen, kann es rausspringen. Dann kann es passieren, dass Sie Ihr Fahrzeug kaum noch lenken können.

Werkstatt beseitigt Probleme mit der Spurstange

Reparatur der Spurstange in der Werkstatt

Für eine Reparatur oder einen kompletten Wechsel der Spurstange müssen die Vorderräder des Autos angehoben werden. Eine Hebebühne ist hier also vonnöten. Das erleichtert den Zugang zur Spurstange und erlaubt das für die Arbeiten notwendige freie Drehen des jeweiligen Rades. Am Ende der Arbeiten muss die Spurstange bzw. die Spur immer komplett neu justiert werden, um einen gleichmäßigen Lauf und die Sicherheit zu gewährleisten. Dazu ist eine Fahrwerksvermessung erforderlich. Deswegen gehören Arbeiten an der Spurstange, den Spurstangengelenken oder am Spurstangenkopf des Fahrzeugs immer in die Hände von Fachleuten.

Passende Werkstatt leicht gefunden

Zur Begrenzung weiterer Schäden an anderen Bauteilen des Fahrwerks und zu Ihrer eigenen Fahrsicherheit, sollten Sie zum Wechseln der Spurstange eine Werkstatt in Ihrer Umgebung aufzusuchen. Auf dem Online-Portal FairGarage finden Sie schnell passende Angebote und Werkstätten. Die auf FairGarage gelisteten Werkstätten verbauen nur Teile in Original- oder Identqualität. Vergleichen Sie die geeignete Werkstatt in Ihrer Nähe zum Wechseln der Spurstange und vereinbaren Sie gleich den passenden Termin.


MEHR ZUM THEMA
Weitere Themen: