Spur einstellen

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Spur einstellen - warum ist das so wichtig?

Autofahrer unterschätzen oft, wie wichtig eine korrekt eingestellte Spur ist. Dabei ist das Einstellen der Spur bzw. des Fahrwerks in der Werkstatt schnell und präzise gemacht. Die Spur wird wieder anhand der Herstellerdaten exakt eingestellt und mögliche Abweichungen werden kompensiert. Erfahren Sie, warum eine optimal eingestellte Spur am Auto wichtig ist, wie sich eine falsch eingestellte Spur erkennen lässt und was in der Werkstatt gemacht wird. Gleich können Sie günstige Angebote für die Spureinstellung bei den zuverlässigen Werkstätten in Ihrer Nähe finden und den passenden Termin zum Festpreis bequem online vereinbaren.

Die Vorteile einer perfekt eingestellten Spur

Spureinstellung in der Werkstatt

Mit einer perfekt eingestellten Spur verbessert sich der Fahrkomfort. Das Auto lenkt besser in die Kurven ein und der Reifenabrieb verläuft gleichmäßig. Ist die Spur nicht richtig eingestellt, führt das zu einem unterschiedlichen Abriebbild an den Reifen. Auch ist der Geradeauslauf beeinträchtigt und das Auto zieht nach links oder rechts - ohne dass der Fahrer in die entsprechende Richtung lenkt. Die richtige Spur-Einstellung an der Achse sorgt für eine optimale Geradeausfahrt beim Fahren.

So erkennen Sie eine falsch eingestellte Spur

Es gibt weit bekannte Indikatoren, die auf eine falsch eingestellte Spur schließen lassen.

Die häufigsten Anzeichen einer falsch eingestellten Spur:

  • Fahrzeug reagiert verzögert auf Lenkbewegungen
  • Treibstoffverbrauch ist höher als üblich
  • Abriebbild der Reifen ist einseitig

Einseitiger Reifenabrieb ist ein typisches Anzeichen

Der einseitig abgefahrene Reifen ist ein typischer Indikator für eine falsch eingestellte Spur. Durch das Abriebbild erhält die Werkstatt wichtige Hinweise, ob Fehler am Fahrwerk vorhanden sind, allerdings muss es sich bei ungleichmäßigem Abrieb nicht zwingend um einen Fehler bei der Spureinstellung handeln.

Veränderte Spur selbst erkennen

Spureinstellung als Zusatzservice in der Werkstatt

Aber auch Sie selbst können eine veränderte Spur anhand des Reifenabriebs erkennen. Ist der Reifen auf einer Seite besonders stark abgefahren, also innen oder außen eine erhöhte Abnutzung feststellbar, ist es ratsam eine Werkstatt aufzusuchen. Denn dann kann die Spureinstellung nicht stimmen. Deshalb sollte das Profil spätestens bei einem Reifenwechsel auf einseitigen Abrieb überprüft werden. Zudem erkennen Sie ein Problem durch „Ziehen“ des Fahrzeuges in eine Richtung bei geplanter Geradeausfahrt.

Welche Ursachen führen zu einer veränderten Spur?

Beim Einparken und seitlichem Aufprall an der Bordsteinkante kann sich die Spur verstellen. Auch nach dem Überfahren einer Bordsteinkante mit höherer Geschwindigkeit, kann sich durch den Aufprall die Spurstange verziehen. Häufig fährt dann das Vorderrad nicht mehr exakt gerade aus, weil die Spureinstellung nicht mehr stimmt.

Andere Teile können in Mitleidenschaft gezogen sein

Zusätzlich zur verstellten Spur können das Lenkgetriebe oder andere angrenzende Bauteile der Lenkung oder Fahrwerkskomponenten kaputt sein. In einer Fachwerkstatt kann der exakte Schaden durch das Messen der Fahrwerks-Einstellungen ermittelt werden. Je nach Schwere des Schadens ist dann auch die Spureinstellung nicht mehr in Ordnung. Defekte Teile der Lenkung, wie z. B. das Lenkgetriebe oder die Radaufhängung, müssen ausgetauscht werden.

Vorbereitung für das Einstellen der Spur

Vorbereitung für das Einstellen der Spur in einer Werkstatt - Achsvermessung

Das Ziel einer optimalen Spureinstellung ist es, dass die Räder während der Fahrt mit der gesamten Auflagefläche auf der Fahrbahn aufliegen und das Auto angenehm geradeaus fährt. Der erste Arbeitsschritt vor der Spureinstellung ist zunächst die Sichtprüfung der Reifen. Anschließend erfolgt mit Hilfe von optisch-elektrischen Messinstrumenten die Achsvermessung.

Spureinstellung als Zusatzservice in der Werkstatt

Mit jedem Reifenwechsel stellen die Werkstätten auf Wunsch die Spur ein und prüfen die Fahrwerkseinstellung. Denn die richtige Spureinstellung sorgt für ein sicheres und angenehmes Fahrverhalten ohne Geräusche und Lenk-Korrekturen. Mit der Spureinstellung verbessern und verlängern Sie die Laufleistung der Reifen.

Spureinstellung bei der Achsvermessung

Für das Spureinstellen werden zuvor die Winkeldaten der Achsen vermessen. Der Versatz der Räder zur Hinterachse wird als Nachlauf verstanden. Als Vorspur bezeichnet man den Zustand, bei dem die Vorderräder vor der Achse etwas enger zusammenstehen als hinter der Achse. Besondere Bedeutung erhält die Vorspur, weil sich die Räder während der Fahrt eher nach außen neigen und deshalb in Ruhe vor der Achse enger zusammenstehen. Mit den Messgeräten können präzise der Sturz, der Nachlauf und die Vorspur gemessen werden.

Einstellen der Spur nach Reparaturen am Fahrwerk

Spur einstellen nach Reparaturarbeiten

Nach einigen Reparaturen am Fahrwerk, wird anschließend eine Spureinstellung vorgenommen. Auch nach einer Reparatur des Lenkgetriebes, der Koppelstangen, Spurstangenköpfe oder der Radaufhängung ist das Einstellen der Spur erforderlich. Dabei wird der ideale Winkel des Rads zur Fahrbahnoberfläche justiert.

Spur einstellen nach Austausch von Teilen

Der Austausch der defekten Komponenten wird neben der Spureinstellung separat berechnet. Die Werkstatt darf den Wechsel aber nicht ungefragt vornehmen und dann verrechnen. Sie muss sich vor dem Wechsel zuerst Ihr Einverständnis holen. Falls Sie den Austausch der defekten Teile möchten, wird nach jedem Austausch die Spur von der Werkstatt eingestellt.

Spur am besten in der Werkstatt einstellen lassen

Die entsprechenden Arbeiten für das Einstellen der Spur werden idealerweise von einer Vertrags- oder Freien Werkstatt durchgeführt. Diese verfügen über geschultes Personal und die entsprechende Messtechnik. Nur so kann eine präzise eingestellte Spur gewährleistet werden.


Mehr zum Thema
Weiterführende Themen