Renault Werkstatt

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen
  • keinen Service gewählt

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Suche nach einer zuverlässigen Renault-Werkstatt in Ihrer Region

Kennen Sie eine zuverlässige Renault Werkstatt bei Ihnen in der Nähe? Oft weiß man selbst gar nicht über die große Auswahl in unmittelbarer Umgebung. Mit FairGarage ist die Suche nach einer passenden Werkstatt für Ihren Renault kein Problem mehr. Ob bei den Vertragswerkstätten oder freien Werkstätten – Vergleichen Sie jetzt die Kosten für gewünschte Serviceleistung und vereinbaren Sie online Ihren nächsten Termin direkt online. Wählen Sie dafür Ihr Fabrikat und den Service aus und unser System finden eine Werkstatt in Ihrer Nähe.

Renault-Werkstatt – Effizienter im Alltag

Mechaniker in seiner Renault-Werkstatt

Auch bei einer ganz normalen Renault Inspektion oder bei Verschleiß ist die nächste Werkstatt nicht weit. Mit online Service-Suche finden Sie überall schnell die passende Werkstatt in Ihrer Nähe. Hierzu gehört auch das Netz von offiziellen Renault Vertragswerkstätten, die jederzeit Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungs-Services kompetent durchführen. Doch auch eine der vielen Freien Werkstätten kann Ihren Renault kostengünstig, schnell und zuverlässig reparieren. Egal ob neue Batterie, Zahnriemen- oder Bremsscheibenwechsel, auf die nächste Renault Werkstatt können Sie sich verlassen. Den Weg dorthin und Ihren nächsten Termin finden Sie mit FairGarage, dem Online-Vergleichsportal.

Renault Service im Notfall

Renault bietet auch nach dem Kauf noch einen umfassenden Service an. Zum einen durch das bundesweit ausgebaute Werkstattnetz. Aber auch europaweit: Mit der Renault Mobilitätsgarantie können Sie europaweit die Leistungen der Renault Assistance nutzen: Pannen- bzw. Abschleppdienst, Hotelübernachtungen und Ersatzwagen. Denn wenn Sie mit Ihrem Renault-Modell bei einer Panne dringend eine zuverlässige Werkstatt brauchen, so ist schnelles und kluges Handeln sicherlich vorteilhaft. FairGarage haben Sie immer zur Hand. Mit Ihrem Smartphone können Sie online schnell eine kompetente Werkstatt in Ihrer Nähe finden.

Renault im Pannen-Vergleich

Ein beiger Renault Clio auf grauem Hintergrund

Ein Kriterium beim Kauf ist auch die Anfälligkeit des Autos. Niemand möchte häufiger als nötig in die Werkstatt fahren müssen. Der ADAC vergibt jährlich an Autohersteller ein „Plusplus“. Das bedeutet, dass das jeweilige Modell wenig Pannen aufweist. Das Doppelplus ist die Bestnote, die der ADAC vergibt. Beispielsweise bekamen die Modelle Renault Twingo und auch Scénic im Jahr 2007 die Doppelplus-Topbewertung des Automobilclub. Der Renault Modus gehörte 2008 und 2009 zu den Besten. Im Jahr 2011 schafften es sogar fünf Modelle von Renault die begehrte Auszeichnung des ADAC zu erhalten.

Renault in der Anfangszeit

Die Firma Renault wurde 1898 nahe Paris in Boulogne-Billancourt von den Brüdern Louis, Fernand und Marcel Renault gegründet. Das Unternehmen fertigte zu Beginn des 20. Jahrhunderts neben Pkw auch bereits Nutzfahrzeuge. Nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Tod des Unternehmenschefs Louis Renault wurde der Konzern 1945 verstaatlicht. Einen Riesenerfolg verbuchten die Franzosen in dieser Zeit mit dem Renault 4CV, der seinen Teil dazu beitrug, dass Renault ab 1949 der größte französische Automobilhersteller war. Weitere für den Konzern und die Automobilindustrie bedeutende Modelle waren der heute kultige Renault 4 oder der Renault 16 aus den 60er Jahren. Die Erfolge dieser Fahrzeuge machten die ständige Expansion des französischen Autobauers notwendig um die Kundennachfrage abzudecken.

Der Weg von Renault nach Deutschland

Ein blauer Renault Clio Grandtour auf einer Landstraße

Das Unternehmen fertigte im Jahr 1969 bereits mehr als 1 Million Fahrzeuge jährlich und mit dem Renault 12 auch erstmals ein Weltauto. Ab 1962 lieferte Renault Autos nach Deutschland, das damit zum ersten Exportmarkt des Konzerns wurde. Mit den Exporten spezialisierten sich auch die ersten Werkstätten auf Renault. Heute hat die Automarke einen deutschlandweiten Marktanteil von etwa. 5 Prozent. Dazu kommt ein weit ausgebautes Händlernetz mit entsprechenden Vertragswerkstätten. Die offiziellen Renault-Werkstätten sind aber ebenso auf die rumänische Tochtermarke Dacia spezialisiert.

Renault  Konzern in der Krise

Nachdem der französische Konzern Renault bis 1980 über 2 Millionen Fahrzeuge herstellte, folgte die erste große Krise in den 80er Jahren. Diese konnte nur durch weitreichende Restrukturierungen, Stellenabbau und einer überarbeiteten Produktpalette überwunden werden. Nach 51 Jahren in staatlicher Hand wurde das Unternehmen 1996 wieder privatisiert. Drei Jahre später ging Renault die sogenannte Renault-Nissan-Allianz ein, welche alle Automarken der beiden Großkonzerne umfasst. Darunter zählen auch Dacia, Lada und von koreanischer Seite aus Infiniti. Beide Automobilhersteller versprachen sich durch das Bündnis finanzielle Vorteile bei der Entwicklung und Produktion.

Renault von heute

Sicherlich war die Situation Anfang 2000 noch eine andere als heute. Damals galten diverse Renault-Modelle nicht immer als zuverlässige Autos. Durch das Eingehen einer strategischen Allianz mit Nissan 1999 und einer Kooperation mit Daimler 2010 rüstete sich der Konzern für die Zukunft. Mit dem Jahr 2003 änderte sich viel: Unter dem Einfluss der strategischen Partner und den 2003 initiierten Maßnahmen, konnte der Hersteller die Produkt- und Servicequalität erheblich steigern. Seit dem Jahr erhielten alle Neuwagenbesitzer eine lebenslange Mobilitätsgarantie.


Renault Fahrer suchen nach: