Reifen- & Radwechsel Kosten

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Die Kosten für den Radwechsel sparen: Festpreis-Angebote online vergleichen

Kurz vor der Sommer- und Winterzeit werden, bei den Autos die das ganze Jahr über gefahren werden, die Räder gewechselt. Bekanntlich ist bei den Werkstätten in dieser Zeit viel los. Hier ist es gut, einen Service-Termin zu haben. Dank FairGarage sparen Sie nicht nur lange Wartezeiten und Frust sondern auch die Kosten. Hier können Sie Angebote bei den Werkstätten in Ihrer Nähe unverbindlich vergleichen. Ihren nächsten freien Termin finden Sie gleich und können diesen bequem online bei Ihrer Fachwerkstatt vereinbaren. 

Reifenwechsel oder Radwechsel?

Kostengünstiger Radwechsel in einer Werkstatt

Der Fachmann spricht vom Umstecken, wenn etwa in der Frühlingszeit das Montieren der Sommerräder ansteht oder im Oktober die Rädermontage den umgekehrten Weg einschlägt. Im Volksmund wird dabei irrtümlich vom Reifenwechsel gesprochen, obwohl eigentlich das Wechseln der Räder gemeint ist. Denn in der Mehrheit wechselt man das komplette Rad, also der Reifen mit der Felge zusammen. Dabei werden alle vier Räder abgeschraubt und durch Räder mit den jeweiligen Sommer- oder Winterreifen ausgetauscht. Wenn jedoch die Reifen an sich erneuert werden müssen kommt noch mehr dazu. Dann werden nämlich die alten Reifen von der Felge abgezogen und neue Reifen auf die Felge aufgezogen. Anschließen wird das neue Rad wieder an das Auto anmontiert. Reifenwechsel geschieht meist aufgrund hohen Alters, abgefahrenen Profiles oder einer irreparablen Beschädigung.

Kostenunterschied: Reifen- und Radwechsel

Auch die Kosten für den Radwechsel sind in der Fachwerkstatt geringer als beim Reifenwechsel. Der Radwechsel geht schnell und ist darum günstig. Beim Umstecken werden nur die Schrauben gelöst, das Rad der Vorsaison abgenommen. Daraufhin kommt das neue Rad auf die Radaufhängung. Nun werden die entsprechenden Schrauben wieder angezogen und das Rad sitzt fest. Dabei werden die Radmuttern nach Herstellerangabe angezogen und der Luftdruck geprüft werden.

Die Kosten für den Radwechsel sind günstig

Fachmann wechselt das Rad beim Auto

Anders als die einzelnen Reifen ab- und wieder aufzuziehen, muss bei der Rädermontage nur ein Arbeitsgang durchgeführt werden. Ist der alte Reifen noch in Schuss, gibt es keinen Grund, ihn in einem halben Jahr nicht wieder zu verwenden. Der Radwechsel ist nicht nur wegen den Kosten dem Reifenwechsel zu bevorzugen. Ein häufiges auf- und abziehen des Gummis auf die Felgen strapaziert beide Teile zusätzlich.

Bei den Autos mit RDKS kostet der Wechsel mehr

Moderne Fahrzeuge verfügen zudem über ein so genanntes Reifendruck Kontrollsystem - RDKS. Wichtig ist, dass bei mit RDKS-ausgestatteten Autos die Räder zwar selbst getauscht werden können, das Anlernen des Steuergerätes muss aber eine Werkstatt übernehmen. In diesem Fall muss der Mechaniker dem Steuergerät des Autos mitteilen, dass andere Räder montiert wurden. Zudem sollte er die Leistungsfähigkeit der Sensoren in den Rädern prüfen. Die meist Batterie-betrieben Teile müssen nach einer gewissen Laufleistung ausgetauscht werden. Dafür werden die Reifen von der Felge montiert. Das ist zwar ein Mehraufwand, deckt sich aber meist mit der Lebensdauer eines Reifens. Somit können Reifenwechsel und Sensor-Tausch  in einem Arbeitsschritt erfolgen. 

Preisunterschiede in den Werkstätten

Da bei Radwechsel selbst keine Materialien erneuert werden müssen, sind nur die Arbeitskosten des Mechanikers zu zahlen. Diese sind bei den Werkstätten vor allem abhängig vom Stundenlohn und der ist von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich. Da können schon mal Preisunterschiede zwischen 10 EUR und mehr erkennbar sein. Aktuelle Preise für den Rädertausch können Sie jederzeit auf FairGarage nachschauen.

Von Sommer- auf den Winterreifen zum Festpreis

Wechsel von den Sommer- auf den Winterreifen in der Fachwerkstatt

Auf FairGarage finden Sie bereits günstige Komplettpreis-Angebote für den Radwechsel ab etwa 20 EUR für einen ganzen Satz Räder. Aber mehr als höchstens 40 EUR kostet der Service im Normalfall nicht. Es lohnt sich auch Preisvergleich zu machen und nach Sonderangeboten Ausschau zu halten. Besonders vor dem Wechsel der Jahreszeiten werben viele Autowerkstätten damit, günstig die Räder zu montieren. Auf FairGarage lassen sich die individuellen Festpreis-Angebote in Ihrer Umgebung schnell berechnen und unverbindlich vergleichen.

Termin zum Radwechsel spart die Wartezeit

Nahezu jeder, der in der Wechselzeit eine Werkstatt zum Räderwechsel aufsucht, kennt das: Haufenweise andere Autos, die auch auf die Radmontage beim Fachmann warten. Einen Service-Termin zu haben, ist da eine prima Sache. Und den gibt es auf FairGarage. Alle qualifizieren Werkstätten haben die Funktion der Terminbuchung. Sie können sich also bequem Ihren Service-Termin über FairGarage sichern. Das kostet Sie keinen Cent mehr, also direkt zur Werkstatt zu fahren. Dafür kommen Sie aber gleich dran und müssen nicht unnötig lang warten.


Mehr zum Thema