Radlager wechseln beim Audi A4

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Radlager wechseln beim Audi A4: Zeitpunkt, Kosten und Termine

Wie jedes andere Auto hat ein Audi einige Verschleißteile, die regelmäßig erneuert werden müssen. Zu diesen zählt auch das Radlager. Je länger man mit dem Wechsel des verschlissenen oder kaputten Radlagers wartet, desto lauter und störender wird das Geräusch am Rad. Darum ist es anzuraten das Radlager beim Audi A4 vorne oder hinten so bald wie möglich gegen ein neues Ersatzteil wechseln zu lassen. Hierbei tritt bei jedem Fahrzeughalter natürlich sofort die Frage nach den Kosten eines Wechsels auf. Diese lassen sich in wenigen Schritten auf FairGarage ermitteln. Sie können die Angebote bei den Werkstätten in Ihrer Umgebung unverbindlich vergleichen und einen Festpreis-Termin für den Radlagerwechsel bei Ihrem Audi A4 gleich online sichern.

Wann müssen Radlager beim Audi A4 gewechselt werden?

Blau beleuchtetes Radlager auf schwarzem Hintergrund

Da Audi-Modelle, die Quattro-Modelle ausgenommen, überwiegend Frontantrieb haben, treten Defekte eher an der Vorderachse auf. Beschädigte Radlager an Hinterachse können zwar auch auftreten, sind allerdings nicht ganz so häufig wie vorne. Defekte beim Radlager sind abhängig von der gefahrenen Kilometerzahl. Erste Schäden treten beim Radlager vom Audi A4 in der Regel erst nach gut 80.000 bis 100.000 Kilometer auf. Sie machen sich wie bei jedem anderen Auto durch ein ungewöhnliches Brummen am betroffenen Rad bemerkbar.

Wie geht das Radlager kaputt?

Das Alter eines Audi hat keinen direkten Einfluss auf die Lebensdauer des Radlagers. So kann es sein, dass ein viel gefahrenes Auto nach zwei Jahren und 80.000 km zum Wechseln muss. Während ein 8 Jahre alter Audi mit 70.000 km noch keine Probleme hat. Der Auslöser für ein kaputtes Radlager kann natürliche Abnutzung oder unachtsame Parkmanöver auf Bordsteinkanten sein. Die belasten das Lager zunehmend und verkürzen seine Lebensdauer.

Professioneller Radlagerwechsel beim Audi A4

Nahaufnahme von zwei neuen Radlagern eines Audi A4

Seit dem Jahr 1994 ist der Audi A4 der offizielle Nachfolger der Modellreihe Audi 80. Wie auch bei seinem Vorgänger sind bei jedem Audi A4 vier Radlager verbaut. An jeder Achse jeweils zwei Lager. Bis heute ist der A4 das meistverkaufte Modell der Audi AG. Auch in Deutschland der Mittelklassewagen Audi A4 eines der meist gefahrenen Autos. Daher ist es keine Seltenheit, wenn der A4 zum Radlagerwechsel in die Werkstatt gebracht wird. Der Wechsel wird dort schnell und professionell durchgeführt. Die Fachleute sind mit dem entsprechenden Werkzeug ausgestattet, das genau für einen Wechsel des Radlagers konzipiert ist.

Was kostet mich der Wechsel als Audifahrer?

FairGarage hilft Ihnen bei der Suche und dem Vergleich von Angeboten für den Radlagerwechsel. Neben der Variante als Limousine gibt es den Audi A4 auch als Kombi und als Cabrio. Zudem haben sich die sportlichen Ausführungen S4 und RS4 einen respektablen Ruf in Sachen Fahrvergnügen geschaffen. Entsprechend der unterschiedlichen Bauweisen gibt es auch Unterschiede bei den Service-Preisen.

Um Ihnen einen groben Eindruck über die Preise für den Werkstattbesuch geben zu können, haben wir verschiedene Beispielangebote für den Radlagerwechsel beim Audi A4 erstellt.

 Die Kosten sind reelle Werkstattpreise für verschiedene Termine und können variieren.

  • Audi A4 Avant. (Baujahr 2008→) - Radlager vorne links wechseln – ab etwa 297,25€
  • Audi A4 Avant. (Baujahr 2001→) - Radlager vorne rechts wechseln – ab etwa 176,58€
  • Audi   A4 Lim. (Baujahr 2000→) -Radlager hinten links und rechts wechseln - ab etwa 548,77€
  • Audi A4 Avant. (Baujahr 1999→) - Radlager hinten links wechseln – ab etwa  265,22€

Gefragte Services beim Audi A4