Radlager im Auto

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Radlager im Auto - alles Wichtige im Überblick

Einbauort des Radlages im Auto 

Verschiedene Radlagerteile auf weißem Hintergrund

Das Radlager ist im Zentrum des Rades eingebaut. Es trennt die drehenden Bestandteile (Radnabe) von den fest sitzenden Bauteilen (Radaufhängung). Wenn das Radlager nicht vorhanden wäre, würde beim Drehen des Reifens eine hohe Reibung entstehen. Der Kraftaufwand wäre enorm und nach kurzer Zeit würde sich das Rad so weit erhitzen, dass es sich verformt und als Konsequenz das Weiterfahren nicht mehr möglich wäre.

Aufbau der Radlager im Auto

Radlager - viele verschiedene Radlager / Teile - bläuliches Hintergrund

Radlager sind so gebaut, dass beim Drehen der Räder möglichst wenig Reibung entsteht. Ein einwandfreies Radlager trägt somit einen bedeutenden Teil zur Kraftstoffersparnis und niedrigem CO² Ausstoß bei. Die meisten heutzutage eingesetzten Radlager sind so konstruiert, dass sie im normalen Zustand keine Wartung brauchen. Sie schmieren sich über ihre gesamte Lebensdauer selbst. Radlager müssen also einen geringen Reibungswiderstand haben. Zudem müssen sie über einige tausend Kilometer sehr stabil sein.

Wie schnell verschleißt ein Radlager?

Bestimmte Verschleißteile wie das Radlager müssen bei einem Fahrzeug dennoch bei Bedarf gewechselt werden. Zwar sind Radlager so konstruiert, dass sie hohen Belastungen und wechselnden Einflüssen durch die Umwelt standhalten. Mit der Zeit und Art der Belastung kann es allerdings vorkommen, dass das Radlager kaputt geht. Sie haben zudem bekannte Schwachstellen, die durch die Fahrweise des Autos die Lebensdauer der Radlager verkürzen. Nicht gut tun dem Radlager harte Schläge auf das Rad. Diese entstehen durch seitliche und von unten wirkende Kräfte. Gerade die Fahrt über Schlaglöcher und unebene Straßen setzt dem Radlager zu. Aber auch das ruppige Fahren auf und an den Bordstein üben einen ruckartigen Stoß auf das Radlager aus. Durch den ungewohnt starken Druck auf das Radlager wird es außergewöhnlich in die Mangel genommen.

Anzeichen eines verschlissenen Radlagers

Eine weitere außerordentliche Belastung sind schnelle und enge Kurvenfahrten, die sich negativ auf den Erhalt des Radlagers auswirken. Beim Blick von außen ist eine Beschädigung oder Abnutzung nicht sichtbar, weil ein Radlager immer an der Innenseite der Felge befestigt ist. Wenn das Radlager kaputt ist, spürt man zunächst nichts. Wenn Sie ein ungewöhnliches Geräusch hören, kann ein Mangel des Radlagers vorliegen.


Mehr zum Thema