Nockenwelle reparieren Kosten

Passende Werkstätten
In Ihrer Nähe finden

Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Die Reparatur der defekten Nockenwelle – Aufwand, Kosten und Werkstattsuche

Die Nockenwelle ist ein zentrales Bauteil im Inneren von Viertakt-Verbrennungsmotoren. Nockenwellen bei modernen Motoren in den Zylinderkopf eingebaut, wobei pro Zylinderkopf ein oder zwei Nockenwellen verbaut sind. Die Einbaulage ist parallel zur Kurbelwelle. Entsprechend der Belastungen, die in jedem Motor wirken, unterliegt die Nockenwelle einem Verschleiß durch Abnutzung und Materialermüdung. Ist eine Nockenwelle defekt, ist ein Besuch in einer kompetenten Fachwerkstatt zwingend notwendig. Die Kosten für eine Reparatur lassen sich nicht pauschal nennen. Auf FairGarage finden Sie Fachwerkstätten in Ihrer Nähe und können mit Ihrer Wunschwerkstatt einen Termin vereinbaren. Diese Werkstätten prüfen die Nockenwellen Ihres Motors bei Bedarf und bauen im Schadensfall eine neue Welle in Original- oder Identteilequalität ein. 

Funktion und Prüfung der Nockenwelle

Ausgebaute Nockenwelle auf weißem Hintergrund

Eine Nockenwelle verfügt über mehrere Erhöhungen (Nocken), die bei laufendem Motor die Ventile gegen die Kraft der Ventilfedern öffnen. Die Nocken bestimmen dabei den Öffnungszeitpunkt, die Länge des Öffnens und den Ventilhub. Der Antrieb der Nockenwelle erfolgt über den Zahnriemen bzw. die Steuerkette. Für das Prüfen der Nockenwelle genügt es in vielen Fällen den Ventildeckel abzubauen. Ein Fachmann kann schon aus der Sichtprüfung der Nockenwelle Rückschlüsse auf ihren Zustand ziehen. Mit Lehren und Messuhren lässt sich exakt feststellen, ob die Nockenwelle noch alle Sollmaße erfüllt. 

Symptome eines Defekts an der Nockenwelle

Die häufigsten Schadensbilder sind eingelaufene, verbogene oder gebrochene Nockenwellen. Ist die Welle an einem Nocken eingelaufen, macht sich das zunächst kaum bemerkbar. In der Folge verliert das Auto deutlich an Leistung. Ursache hierfür ist der reduzierte Ventilhub und das verspätete Öffnen. Wenn eine Nockenwelle bricht, kann dies einen kapitalen Motorschaden zur Folge haben. Wer eine defekte Nockenwelle nicht reparieren lässt, muss mit erhöhten Folgekosten rechnen.

Wie sich die Kosten der Reparatur der Nockenwelle zusammensetzen

Reparatur der Nockenwelle in der Fachwekstatt

Das Reparieren der Nockenwelle sollte ausschließlich von Fachleuten in der Werkstatt durchgeführt werden. Dort wird die defekte Nockenwelle in der Regel ausgetauscht. Der Wechsel der Nockenwelle ist nicht kostengünstig. Der dafür erforderliche Arbeitsaufwand kann erheblich sein. Die Kosten für eine neue Nockenwelle liegen bei ca. 100 Euro aufwärts. Die bei FairGarage gelisteten Werkstätten erstellen Ihnen bei einer solchen Reparatur auf Wunsch einen Kostenvoranschlag.

Zusätzliche Reparaturen bei einer defekten Welle

Außerdem werden durch einen Defekt an der Nockenwelle oft auch noch andere Bauteile wie Ventile und Stößel des Motors in Mitleidenschaft gezogen. Daher ist auch immer eine professionelle Überprüfung des Motors notwendig. Aufwand und Kosten der Reparatur können je nach Auto und Modell stark voneinander abweichen. Ein Werkstatttermin ist unbedingt nötig, weil das Tauschen viel Erfahrung und Sorgfalt erfordert. Schon die kleinste Unachtsamkeit kann den Motor komplett zerstören. 

Instandsetzung der Nockenwelle ist nicht möglich

Manche Autofahrer werden sich wundern, warum von einer Instandsetzung einer defekten Nockenwelle abgesehen wird und immer ein Neuteil verwendet wird. Dazu muss man wissen, dass die Nockenwelle ein hoch präzise hergestelltes Teil ist, welches einer speziellen Wärmebehandlung unterzogen wird. Theoretisch könnte eine Nockenwelle instand gesetzt werden. Solche Wellen würden vermutlich nicht die Haltbarkeit eines Neuteils aufweisen, könnten den Motor schädigen und müssten in naher Zukunft erneut zu repariert bzw. getauscht werden. Das Wechseln der Welle ist außerdem kostengünstiger als eine Instandsetzung.

Die Kosten für die neue Nockenwelle

Nahaufnahme der Nockenwelle, die zu reparieren ist, im Motor eines Autos

Bei den Kosten für den Austausch einer Nockenwelle steht zuerst die Nockenwelle selbst mit Dichtungen auf der Werkstattrechnung. Mit dem Preis ab etwa 75,- Euro für die neue Nockenwelle muss rechnen, wer einen Suzuki Vitara oder einen Citroën Xsara fährt. Für einen Großteil der neuen Nockenwellen sind höhere Preise ab ca. 150 Euro zu zahlen. Abhängig vom Schadensbild kommen weitere Ausgaben für Ersatzteile wie Ventile, Lager, Dichtungen, Zahnräder dazu.

Die Kosten der Reparatur an der Nockenwelle

Die Arbeitskosten für die Reparatur der Nockenwelle zu beziffern, ist dagegen nicht einfach. Es ist also sicher kein Fehler, mindestens einen Betrag im mittleren dreistelligen Bereich einzuplanen. Insgesamt kann die Rechnung am Ende durchaus 1.000,- Euro überschreiten. Die Kosten resultieren vor allem aus den teils umfangreichen Demontage- und Montagearbeiten, die beim Auswechseln der Nockenwelle anfallen. So müssen beispielsweise der Zahnriemen oder die Steuerkette und der Ventildeckel entfernt werden, um an die defekte Welle zu gelangen.


Weiterführende Themen