Magnetkupplung Klimakompressor wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Magnetkupplung im Klimakompressor: Defekte, Prüfung und Wechsel

Die Klimaanlage im Auto besteht aus einem System von Leitungen und Aggregaten (Verdampfer, Gebläse, Expansionsventil etc.). Eines der Bauteile ist der Klimakompressor, das in Größe und Form einem Anlasser ähnelt. Der Kompressor saugt das Kältemittel an, verdichtet es und pumpt es an den Kondensator weiter. An- und abgeschaltet wird der Klimakompressor über eine Magnetkupplung im Inneren. Und wie jede Kupplung unterliegt auch diese Magnetkupplung einem regelmäßigen Verschleiß.

Erfahren Sie hier mehr über die häufigsten Defekte und deren Symptome sowie über die fachmännische Prüfung und Reparatur der defekten Magnetkupplung des Klimakompressors. Zugleich können Sie bei einem vorliegenden Defekt Kfz-Werkstätten für das Tauschen der Magnetkupplung in Ihrer Nähe finden. Vereinbaren Sie den passenden Termin für den Wechsel des Klimakompressors direkt online oder fragen Sie den Termin für den Wechsel der Magnetkupplung an.

Defekte Magnetkupplung des Klimakompressors: Symptome und Folgen

Nahaufnahme der neuen Magnetkupplung des Klimakompressors

Wie jede Kupplung unterliegt auch die Magnetkupplung des Klimakompressors einem regelmäßigen Verschleiß. Die Hersteller nennen dabei aber keine Mindestlebensdauer für dieses Bauteil. Macht sich dieser Verschleiß oder auch ein anderer Defekt bemerkbar, ist die Magnetkupplung des Klimakompressors zu prüfen und ggf. zu wechseln. Ein Defekt an der Magnetkupplung bzw. am Klimakompressor selbst zeigt sich in Form einer schlecht oder nicht funktionierenden Klimaanlage oder in regelmäßigen Geräuschen.

Die häufigsten Defekte der Magnetkupplung des Klimakompressors sind

  • Verschlissener Lager der Magnetkupplung
  • Defekte an den Windungen der Magnetkupplungsspule
  • Defekte an der Oberfläche der Klemmplatte

Verschlissenes Lager der Magnetkupplung

Der häufigste Defekt an der Magnetkupplung des Klimakompressors beruht auf einem verschlissenen Lager der Magnetkupplung. Die Ursachen für diesen Defekt sind meistens Feuchtigkeit in der Lagermechanik und fehlendes Schmiermittel. Erkennbar ist dieses Problem an Geräuschen wie beispielsweise einem deutlich hörbares Knirschen und Mahlen in der Nähe des Keilriemens.

Defekte an den Windungen der Magnetkupplungsspule

Denkbar sind auch Defekte an den Windungen der Magnetkupplungsspule. Schäden an der Spule gehen in der Regel auf einen gebrochenen Draht zurück. Auch ein durch Überhitzung verursachter Kurzschluss kann einen solchen Defekt hervorrufen. Der Fahrer bemerkt den Defekt an der Magnetkupplung, wenn sich die Klimaanlage nicht mehr ein- bzw. ausschalten lässt.

Defekte an der Oberfläche der Klemmplatte

Relativ selten sind Beschädigungen an oder auf der Oberfläche der Klemmplatte. Dafür kommen mehrere Ursachen für infrage, die einen solchen Defekt zur Folge haben. Verschmutzungen am Heizkörper der Klimaanlage, abgenutzte Lager oder auch Erschütterungen (Hammerschläge o. Ä.) am Kompressor rufen diesen Defekt hervor. Diagnostizieren lässt sich dieser Fehler an der Klemmplatte selbst. Sie ist dann oft angerostet, angeschmolzen oder das Gummi ist verformt.

Wechseln der Magnetkupplung des Klimakompressors

Die Magnetkupplung und der Klimakompressor nach dem Wechsel in der Werkstatt

Funktion und mögliche Fehler einer Klimaanlage oder Magnetkupplung des Klimakompressors klingen für den Laien kompliziert und aufwendig. Aber für die Profis in der Werkstatt ist das Reparieren bzw. Tauschen der defekten Teile verhältnismäßig einfach. Von Selbstversuchen ist unbedingt abzuraten, weil die obengenannten Defekte an der Magnetkupplung auch andere Ursachen haben können. Das Fahrzeug muss also einer gründlichen Diagnose der Klimaanlage und Prüfung der Magnetkupplung und weiterer Klimaanlagenkomponenten von kompetenten Fachleuten in der Werkstatt unterzogen werden. Nur dort lässt sich zuverlässig herausfinden, wo genau das Problem liegt und ob eventuell noch andere Teile der Klimaanlage defekt sind.

Klimacheck und Prüfung der Magnetkupplung

Am Anfang der Diagnose steht ein Klimacheck. Die Experten prüfen dabei vor dem Reparieren zunächst die Menge und den Druck des vorhandenen Kältemittels. Auch alle Leitungen, Kabel und Sicherungen rund um die Klimaanlage werden genau untersucht. Sollten damit kein Defekt gefunden werden, beginnt das Prüfen der Magnetkupplung und des Klimakompressors selbst.

Reparatur der Magnetkupplung des Klimakompressors

Wechsel der defekten Magnetkupplung in einer Werkstatt

Bei einem Problem mit der Magnetkupplung des Klimakompressors hängt das weitere Vorgehen dann vom jeweiligen Hersteller ab. Bei einigen Modellen ist die Magnetkupplung als Originalteil einzeln von Hersteller erhältlich und kann ohne das Wechseln des kompletten Klimakompressors getauscht werden. Bei den Autos anderer Hersteller klappt das nicht. Hier lässt sich dann nur der Klimakompressor inkl. Magnetkupplung komplett wechseln. Der Klimakompressor ist relativ leicht zugänglich und daher auch relativ schnell zu wechseln. Die Werkstätten benötigen für das Austauschen des kompletten Klimakompressors inkl. Magnetkupplung etwa 30 bis maximal 60 Minuten. Allerdings ist vor der Reparatur das Kältemittel abzupumpen, da moderne Kompressoren nicht über Absperrventile verfügen.

Kosten für das Austauschen der Magnetkupplung

Die Materialkosten für eine neue Magnetkupplung des Klimakompressors beginnen bei etwa 50,- Euro. Auch die Kosten für das Wechseln liegen etwa in diesem Bereich. Daher sollte das Tauschen (Werkstattkosten) für den Autofahrer ab 100,- Euro oder ein wenig mehr kosten. Wobei das Verhältnis Material zu Arbeitszeit etwa fifty-fifty. Das Reparieren der Magnetkupplung des Klimakompressors ist also nichts, was den nächsten Urlaub in Gefahr bringt. Der Austausch eines kompletten Kompressors kann je nach Hersteller allerdings deutlicher zu Buche schlagen.


Mehr zum Thema