Luftfilter wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Luftfilter wechseln: Intervalle und Kosten

Bei jedem Auto ist nach einer gewissen Laufzeit der Luftfilter zu wechseln. Die Kosten für den Wechsel des Filters sind nicht besonders hoch. Deshalb sollte diese Wartungsarbeit nicht lange hinausgezögert werden. Durch ein optimales Wechselintervall wird nicht nur Kraftstoff gespart, sondern es werden auch mögliche Schäden am Motor vermieden. Dadurch werden die Kosten für den Wechsel des Filters nach kurzer Zeit wieder eingespart, sowie die Lebensdauer des Motors erhöht. Bei FairGarage können Sie die genauen Kosten für den Wechsel des Luftfilters bei Ihrem Fahrzeug berechnen, Festpreis-Angebote bei den Werkstätten in Ihrer Umgebung unverbindlich vergleichen und den Wunschtermin bequem online vereinbaren. 

Warum ist der Luftfilter zu wechseln?

Nahaufnahme des neuen Luftfilters im Automotor

Der Luftfilter sitzt ganz vorne im Motorraum. Er filtert sämtliche Schmutzpartikel, die sich in der Luft befinden. Dadurch kann der Schmutz nicht in die Brennräume der Zylinder gelangen und dort Schäden verursachen. Im Laufe der Zeit befinden sich im Filtereinsatz so viele Partikel, dass der Motor nicht mehr ausreichend viel Luft zur optimalen Verbrennung des Kraftstoffs bekommt. Das führt zu einem höheren Kraftstoffverbrauch sowie zu einer spürbaren Verringerung der Leistung.

Wechselintervall des Luftfilters - wie oft?

Wie oft ein Luftfiltereinsatz gewechselt werden muss, hängt von den jeweiligen Umgebungsbedingungen ab. Einige Fahrzeughersteller schreiben ein Wechselintervall von 30.000 Kilometer vor. Oft kann der Luftfilter Wechsel auch mit anderen Auto-Services kombiniert werden. Dadurch erspart man sich unnötig viele Termine und Anfahrtswege. Wer jedoch häufiger auf unbefestigten Wegen oder im Gelände mit seinem Auto unterwegs ist, kommt mit mehr Schmutz und Staub in Berührung. Bei diesen Fahrten setzen sich auch mehr Partikel im Filter ab und so sollte dieser häufiger zum Wechseln. In solchen Fällen ist das Wechseln des Filters schon nach 10.000 Kilometer sinnvoll.

So läuft ein Luftfilterwechsel ab

Fachmann wechselt den Luftfilter im Automotor

Bei einem Auto wird nicht der komplette Luftfilter gewechselt. Lediglich der Luftfiltereinsatz wird erneuert. Dieser befindet sich in einer Box aus Kunststoff. Beim Filtermaterial handelt es sich um ein spezielles Papier. Das Filtermaterial ist sehr feinporig und mit vielen Falten versehen. Durch die gefaltete Anordnung erhöht sich die Oberfläche, die auch gleichzeitig die Filterfläche darstellt. Es ist nicht möglich, dieses Filtermaterial zu reinigen. Zu reinigen ist lediglich das Filtergehäuse. Deshalb ist ein Wechsel des Einsatzes unabdingbar.

Kosten für den Wechsel des Luftfilters

Der Arbeitsaufwand für den Luftfilterwechsel ist in der Regel gering. Bei nahezu allen Autos ist der Luftfilter gut erreichbar, sodass keine weiteren Komponenten des Motors abgebaut werden müssen. In etwa einer halben Stunde ist der Austausch des Filters erledigt. Während der kurzen Zeit kann man meistens gleich in der Werkstatt bleiben und anschließend wieder unbeschwert los fahren. Die Kosten für den Luftfiltereinsatz und den Arbeitslohn belaufen sich je nach Fahrzeugmodell ab etwa 40 Euro. Das hängt zum größten Teil von der jeweiligen Werkstatt und vom Typ des Autos ab.

Kostenbeispiele für den Luftfilterwechsel:

  • Bei einem Mercedes-Benz BM 207 E-Klasse Coupe - ab etwa 80 EUR
  • Bei einem Volkswagen Golf V Variant (1K5) - ab etwa 30 EUR
  • Bei einem BMW Baureihe 3 Touring (E91) - ab etwa 85 EUR
  • Bei einem Opel Astra H Caravan -  ab etwa 40 EUR
  • Bei einem Audi A4 Avant (8E) - ab etwa 40 EUR
  • Bei einem Ford First Lim. - ab etwa 40 EUR

Kosten können gespart werden, indem mehrere Werkstatt-Angebote miteinander verglichen werden. Auch Ihren nächsten Termin können Sie unkompliziert auf FairGarage vereinbaren.


Weitere Filter im Fahrzeug: