Lichtmaschine VW wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Lichtmaschine bei Ihrem VW: Defekte, Reparatur und Kosten für den Wechsel

Wenn die Batterie beim VW Golf, beim Passat, beim Polo oder beim Touran nicht mehr aufgeladen wird, liegt der Defekt höchstwahrscheinlich an der Lichtmaschine. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass die Lichtmaschine des VW selbst das Problem ist. Auch unterbrochene Kabel, ein verschlissener Keilriemen oder ein defekter Regler könnten den Fehler verursachen. Klarheit bringt nur professionelles Prüfen in der Fachwerkstatt. Wenn sich dabei ein Defekt an der Lichtmaschine des VW herausstellt, hilft nur noch der Wechsel. Erfahren Sie hier mehr über die Lichtmaschine Ihres VW und vergleichen Sie Werkstatt-Angebote für den Wechsel der defekten Lichtmaschine beim Golf, Polo, Passat, Touran und weiteren VW-Modellen.

Wann steht die Reparatur der LiMa beim VW vor?

Eine defekte Lichtmaschine von einem VW Golf, die zu wechseln ist

Es gibt Autofahrer, die Anzeichen eines Defekts an der Lichtmaschine ihres VW Golf oder Passat, nicht ernst nehmen. Sehr weit werden diese VW-Fahrer nicht mehr mit ihrem Wagen fahren können. Diese Anzeichen sind häufig das Aufleuchten der Ladekontrollleuchte, Startschwierigkeiten, Geräusche oder eine niedrige Bordspannung. Weil die Batterie nicht genügend oder gar nicht mehr geladen wird, nimmt ihre Leistung durch die zahlreichen Verbraucher sehr schnell ab. Und schon nach kurzer Zeit ist der VW funktionslos, weil weder Anlasser noch Anzeigen oder Funkfernbedienung funktionieren.

Folgen einer defekten Lichtmaschine beim VW

Gefährlich wird ein Problem mit der Lichtmaschine Ihres VW, wenn gebrochene Kabel oder ein defekter Regler im Spiel ist. Hier können Kurzschlüsse bzw. Masseschlüsse lauern, die weitere elektrische Bauteile schädigen. Dann braucht Ihr VW deutlich mehr neue Teile als nur eine neue Lichtmaschine. Für ein neues Multiinstrument oder durchgebrannte Steuergeräte können für Material und Einbau schnell viele Hundert Euro zusammenkommen. Deshalb ist gründliches Prüfen durch den Experten ebenso wichtig wie eine zeitnahe Fahrt in die Werkstatt sobald der Verdacht auf einen Schaden an der Lichtmaschine aufkommt.

Unterschiede beim Wechsel der Lichtmaschine bei den VW-Modellen

Die Reparatur der Lichtmaschine eines VW ist heute wirtschaftlich nur noch selten sinnvoll. In unseren Partnerwerkstätten wird eine irreparable Lichtmaschine immer durch ein Neuteil in Originalqualität gemäß den Vorgaben von VW ersetzt. Alternativ kann eine von VW generalüberholte Austausch-Lichtmaschine eingebaut werden.

Das Wechseln erfordert prinzipiell die gleichen Arbeitsschritte in der Werkstatt. Allerdings ergeben sich zwischen VW Golf, Passat, Touran, Polo & Co dennoch Unterschiede. Auch zwischen den einzelnen Modellreihen wie Golf 3, Golf 4, Golf 5, Golf 6 ist die Vorgehensweise nicht immer identisch.

Wechsel der Lichtmaschine bei den VW Golf Modellen

Nahaufnahme der neuen Lichtmaschine nach dem Wechsel bei einem VW Golf

Bei allen VW Golf-Modellen befindet sich die Lichtmaschine direkt am Motor. Zuerst löst der Fachmann dort den Spanner des Keilriemens. Danach werden die Strom- und Masseanschlüsse am Generator entfernt. Dann sind es nur noch einige Halterungsschrauben, bis der Experte die Lichtmaschine ausbauen kann. Bei eingen VW Modellen muss zuvor die Motorabdeckung abgenommen werden und bei einigen Motoren ist das Aggregat von einem Ansaugrohr verdeckt. Beim einigen VW-Modellen geht es rund um die Lichtmaschine ziemlich eng zu, weil diverse Schläuche in unmittelbarer Nähe verlegt sind. Das Prinzip ist aber immer gleich. Unsere Partnerwerkstätten sind mit den unterschiedlichen Modellen und Motoren vertraut.

Wechsel der Lichtmaschine bei den weiteren VW Modellen

Beim VW Touran müssen vor dem Wechseln ebenfalls erst ein Schlauch und eine Abdeckung entfernt werden. Beim VW Polo oder beim Touareg ist eine Eins-zu-eins-Umsetzung der Arbeitsschritte ebenfalls nicht immer möglich. Aber nicht nur deswegen ist eine Fachwerkstatt der bessere Ort für das Reparieren bzw. Tauschen der Lichtmaschine. Auch der Einbau erfordert Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Alle entfernten oder gelösten Bauteile müssen wieder korrekt und in der richtigen Reihenfolge montiert werden. Dabei sind Anzugsdrehmomente und Vorgaben für die Riemenspannung einzuhalten

Was kostet der Wechsel der Lichtmaschine beim VW?

Eine neue Lichtmaschine für den Wechsel bei einem VW

Die möglichen Kosten für das Reparieren bzw. Wechseln der Lichtmaschine eines VW können unterschiedlich hoch sein. Maßgeblich ist vor allem das jeweilige Schadensbild. So kann beispielsweise der Regler der Lichtmaschine defekt sein, der Keilriemen könnte verschlissen sein oder die Schleifkontakte, also die Kohlen bzw. die Kohlebürsten sind abgenutzt. Denkbar ist auch eine Kombination aus mehreren Schäden. Und natürlich kann der Defekt auch direkt an der Lichtmaschine selbst liegen.

Das jeweilige VW-Modell hat Einfluss auf den Preis der Reparatur. Die Lichtmaschine ist zwischen Passat, Golf, Polo, Touran und den anderen Wolfsburgern nicht immer gleich gut oder gleich schwer erreichbar. Daher variiert der Arbeitsaufwand, was sich letztlich in den Werkstattkosten niederschlägt. Im günstigsten Fall ist der Generator in 30 Minuten gewechselt, es kann aber auch bis zu zwei Stunden dauern. Generell lassen sich also nur ungefähre Kosten benennen.

Kosten für den Wechsel der Lichtmaschine (Neuteil) bei VW Modellen:

Für den Wechsel einer Lichtmaschine an einem VW sind mindestens 600 Euro einzuplanen. Bei jungen Modellen kann dieser Wert auch deutlich darüber liegen.

FAHRZEUG

MODELL

NEUE LICHTMASCHINE
KOSTEN (INKL. WECHSEL)

VW Golf 5 (1K1)

Comfortline

ab 900 bis 1200 EUR

VW Golf 3 Variant (1H5)

Basis

ab 580 bis 1100 EUR

Golf 4 Lim. (1J1)

Basis

ab 750 bis 1200 EUR

VW Eos (1F7)

2.0

ab 950 bis 1400 EUR

VW Polo (9N1)

Basis

ab 750 bis 900 EUR

VW Polo (9N3)

Trendline

ab 600 bis 1200 EUR

VW Tiguan (5N1)

Sport & Style 4Motion

ab 800 bis 2000 EUR

VW Sharan (7M8)

VR6 Trendline

ab 750 bis 1100 EUR

VW Fox (5Z1)

Basis

ab 500 bis 950 EUR

VW Lupo (6X1/6E1)

Basis

ab 650 bis 1500 EUR

 

Alle oben genannte Preise sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und VW-Modell abweichen. Die genauen Kosten für jeweiligen VW in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell kalkulieren.


Gefragte Services beim VW