Lenkgetriebe instandsetzen

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Lenkgetriebe instand setzen – Service‑Angebot der Werkstätten

Beim Instandsetzen des Lenkgetriebes zerlegt die Fachwerkstatt das alte Lenkgetriebe in alle Einzelteile. Alle Bau-Elemente des Lenkgetriebes werden vermessen, gereinigt und die Steuerventile in Ihrer Funktion überprüft. Kaputte Teile werden gegen neue Einzelteile ausgetauscht und es werden neue Dichtungen verwendet. Vor dem Einbau ins Auto wird abschließend die Funktion des Lenkgetriebes genau geprüft.

Austauschteil des Lenkgetriebes für Instandsezten

Bei einem defekten Lenkgetriebe kann in einer Vertrags- oder freien Werkstatt ein Austausch-Lenkgetriebe eingebaut werden. Hier wird ein altes Lenkgetriebe durch ein Instand-gesetztes ersetzt. Ein Lenkgetriebe Instandsetzen bedeutet das Überholen eines alten Lenkgetriebes. Dieses überholte Teil ist günstiger als ein Neuteil. Qualitativ jedoch mit diesem vergleichbar.

Schwankende Kosten für die Instandsetzung des Lenkgetriebes

Die Kosten für das Instandsetzen des Lenkgetriebes hängen von dem Bauteil und dem Aufwand der Aufarbeitung des Lenkgetriebes ab. Denn beim Instandsetzen des Lenkgetriebes werden die Bauteile einzeln repariert und ausgetauscht. Der Zeitaufwand ist im Vorherein meist nicht genau abzuschätzen. Darum kann die Instandsetzung des Lenkgetriebes nur schwer als Festpreis-Service angeboten werden. Werkstätten wechseln im Regelfall das Lenkgetriebe aus.

Verschleiß des Lenkgetriebes

Das Lenkgetriebe ist beim Fahren hohen Belastungen ausgesetzt. Ein Lenkgetriebe überträgt die Drehbewegung des Lenkrades auf die Spurstange. Das Lenkgetriebe hat auch die Eigenschaft Fahrbahnstöße zu dämpfen und ein sensibles Gefühl zur Fahrbahn zu vermitteln. Bei langer Laufleistung Ihres Fahrzeugs, sind die Verschleißerscheinungen entsprechend wahrscheinlicher. Fährt ihr Auto nicht mehr ganz geradeaus, dann kann ein Problem am Lenkgetriebe vorliegen. Auch wenn die Lenkung ein Spiel hat oder die Lenkung nur noch sehr schwer funktioniert, kann das auf ein reparaturbedürftiges Lenkgetriebe hinweisen.

Es gibt verschiedene Arten von Lenkgetrieben:

  • Schnecken-Lenkgetriebe
  • Schrauben-Lenkgetriebe
  • Kugelumlauf-Lenkgetriebe
  • Zahnstangen-Lenkgetriebe

Das Zahnstangenlenkgetriebe wird in den meisten Fahrzeugen eingebaut.

Bauteile für die Instandsetzung des Lenkgetriebes

Neues Lenkgetriebe für Reparatur in einer Werkstatt

Die Instandsetzung des Lenkgetriebes erfordert Wissen über den Aufbau der Lenkung und des Lenkgetriebes. Eine kompetente Werkstatt mit einem geschulten Fachpersonal kennt natürlich die Zusammensetzung der Bauteile im Lenkgetriebe und typische Defekte am Lenkgetriebe sehr gut. Dabei wird das gesamte Lenkgetriebe auseinandergenommen und gesichtet. Beispielsweise kann es sich um ein ausgeschlagenes Ritzel handeln, das ersetzt werden muss.

Darum hat ein Auto ein Lenkgetriebe

Die Funktionsweise bei dem Zahnstangen-Lenkgetriebe erfolgt grundsätzlich über die Drehbewegung des Lenkrades durch das Lenkrohr und die Lenkspindel auf das Lenkgetriebe. Das Übersetzen des Drehmomentes erfolgt dann im Lenkgetriebe. Über ein Ritzel wird die Bewegung auf eine Zahnstange übertragen. Über den Lenkstockhebel und die Spurstangen wird die Lenkbewegung auf die Räder übertragen. Entsprechend dem Schaden am Lenkgetriebe können diverse Einzelteile überholt werden.

Zu einem Zahnstangen-Lenkgetriebe zählen:

  • Zahnstange
  • Lenkspindel
  • Ritzel
  • Druckstück
  • Servolenkung

Die Service-Mitarbeiter werden darin geschult schnell einen Defekt im Lenksystem oder des Lenkgetriebes zu erkennen. Das umfasst auch die Technik der Hydraulik-Servolenkung mit deren Pumpsystem, Zylinder und dem Dichtungssystem. Häufig passiert es nämlich, dass durch undichte Dichtungsringe Servoöl ausläuft und damit das Lenken schwieriger wird.

Welche Werkstätten bieten eine Aufarbeitung vom Lenkgetriebe an?

Nahaufnahme des Lenkrades eines modernen Autos

Die meisten Werkstätten bieten Austauschteile an. Dabei wird das defekte Lenkgetriebe gegen ein Instand-gesetztes Lenkgetriebe ausgetauscht. Nicht jedes alte Lenkgetriebe ist für das Instandsetzen noch brauchbar. Zunächst wird das alte Lenkgetriebe überprüft, ob es wieder aufbereitet werden kann.
Bei Vertrags- und Freien Werkstätten werden beim Instandsetzen des Lenkgetriebes einige Baugruppen des Lenkgetriebes wieder aufgearbeitet.

Lohnt sich das Instandsetzen des Lenkgetriebes?

Die Frage, ob sich die Instandsetzung des Lenkgetriebes lohnt, oder der komplette Austausch des Lenkgetriebes notwendig ist, entscheidet der individuelle Schadensfall. Wenn mehrere Bauteile kaputt sind, kostet die Instandsetzung mehr und wird sich nicht lohnen. Besonders wenn das Lenkgetriebe undicht ist und an mehreren Stellen das Öl ausläuft, rentiert sich die Instandsetzung nicht mehr. Dann muss die Werkstatt das ganze Getriebe zerlegen. Der Aufwand ist erheblich und die Kosten für das Instandsetzen können höher sein, als ein komplettes neues Getriebe.

Bei FairGarage können Sie sich Angebote von Werkstätten für den Austausch des Lenkgetriebes einholen und direkt Termine in Ihrer Nähe vereinbaren. Dabei können Sie auch entscheiden, ob Sie ein Neuteil oder ein Instand-gesetztes Lenkgetriebe erwerben möchten.


Weiterführende Themen