Kühler undicht

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen


Region wählen

Ausstattung wählen

Was tun, wenn der Kühler undicht ist?

Ist der Kühler undicht, kann der Motor über die Norm hinaus erhitzen. Dann steigt die Temperaturanzeige in den roten Bereich. Das kann letztlich zu einem schweren Motorschaden führen. Deswegen sollte der Motor bei einem kaputten bzw. undichten Kühler bis zur Beseitigung des Problems ausgeschaltet und eine Werkstatt ausgesucht werden. Bei FairGarage finden Sie zuverlässige Fachwerkstätten in Ihrem Umkreis für das fachmännische Prüfen und Wechseln des Kühlers zum Festpreis. Gleich können Sie die Kosten für den Austausch des Kühlers bei Ihrem Auto berechnen, Angebote unverbindlich vergleichen und einen passenden Termin direkt online vereinbaren.

Kühler schützt den Motor vor Überhitzung

Motorüberhitzung kann wegen des undichten Kühlers sein

Der Kühler im Auto ist ein pflegeleichtes und wartungsfreies Bauteil. Durch das Innere des Metallgerippes aus Aluminium führt ein Teil eines geschlossenen Wasserkreislaufs, in welchem bei laufendem Motor Kühlwasser zirkuliert. Das Kühlwasser sorgt für den Abtransport der überschüssigen Wärme und schützt den Motor so vor Überhitzung. Die Temperatur des Kühlwassers wird dem Fahrer auf der Instrumententafel angezeigt.

Motorüberhitzung kann mehrere Ursachen haben

Neben einem undichten Kühler sind häufige Ursachen der Überhitzug des Motors poröse Verbindungsschläuche, durch die Kühlwasser entweicht. Eine kaputte Wasserpumpe oder ein defekter Thermostat kann ebenfalls dazu führen, dass der Motor überhitzt. Wenn sich der Motor zu sehr erhitzt und sich zeitgleich unter dem geparkten Auto eine Lache bildet, tropft wahrscheinlich Kühlwasser aus. 

Was bei den Anzeichen zu tun ist

Bevor in solchen Fällen ans Weiterfahren zu denken ist, muss der Wagen für eine Diagnose in die Werkstatt geschleppt werden. Ein undichter oder kaputter Kühler erfordert fachmännische Kenntnisse des Kühlsystems und seiner Besonderheiten. Der Experte kennt alle Schwachstellen des Kühlkreislaufs und verfügt über das nötige Fachwissen und die Ausrüstung, um den Defekt zuverlässig aufzuspüren. Die Werkstatt weiß genau, was zu tun ist. Das gesamte Kühlsystem steht unter starkem Druck und ein laienhaftes Vorgehen kann zu Verletzungen, Motorschäden und Umweltschäden führen. 

Wenn nur der Kühlerschlauch defekt ist

Undichter Kühlerschlauch wird in der Werkstatt gewechselt

Im günstigsten Fall liegt nur ein Defekt an einem Kühlerschlauch vor, der unter mechanischer Belastung gebrochen, aus Altersgründen ermüdet oder von einem Marder angeknabbert wurde. Das Auswechseln eines solchen Schlauchs ist für eine geübte Werkstatt Alltagsgeschäft. Das Kühlwasser wird fachgerecht abgelassen, der kaputte Schlauch wird getauscht und nach einer Prüfung auf Dichtigkeit ist das Problem beseitigt. Die Kosten pro Schlauch beginnen bei 20,- Euro, Kühlwasser mit Frostschutz kostet ab rund 8,- Euro pro Liter und der Wechsel erfordert je nach Fahrzeugmodell rund zwei Stunden. Zusammen mit der Arbeitszeit und Kleinteilen wie zum Beispiel Schlauchschellen stehen letztlich mindestens 100,- Euro auf der Rechnung.

Diagnose: Der Kühler ist undicht

Etwas problematischer liegen die Dinge, wenn das Kühlwasser direkt aus einem Leck aus dem Autokühler selbst tropft. Kleben oder Abdichten des undichten Kühlers verbietet sich schon allein wegen des hohen Drucks, unter dem das Kühlwasser steht. Hier kommt nur noch ein Austausch des Kühlers in Betracht.

In dem Zusammenhang noch ein Wort zum Abdichten eines Autokühlers mittels Dichtungsmittel. Solch kleine Helferlein können unter Umständen kurzfristig hilfreich sein, um die nächstgelegene Werkstatt zu erreichen. Eine Dauerlösung sind Dichtungsmittel aber keinesfalls, weil sie dem Druck im Kühlsystem nicht auf Dauer standhalten können. 

So rechnen sich die Kosten zusammen

Die Reparaturkosten in der Fachwerkstatt für einen defekten Kühler sind je nach Fahrzeugmodell, Baujahr und Motorisierung unterschiedlich. Die genauen Kosten können Sie für Ihr Fahrzeug auf FairGarage berechnen lassen und gleich den passenden Werkstatt-Termin online vereinbaren. Dabei soll man mit den Zusatzkosten für die Kühlflüssigkeit, Schläuche und Kleinteilen rechnen.

Kosten für den Wechsel des Kühlers bei einem BMW E46

Wer beispielsweise mit einem BMW E46 (Baujahr 2012) unterwegs ist, zahlt für einen Austausch des undichten Kühler ab etwa 400,- Euro inkl. des neuen Original Ersatzteils. Dabei kostet der neue Kühler ab rund 220,- Euro und der Arbeitspreis beträgt mindestens etwa 100,- Euro.

Kosten für den Wechsel des Kühlers bei einem Golf 5

Für einen neuen Kühler bei einem VW Golf 5 (Baujahr 2010) muss mit Kosten ab etwa 240,- Euro gerechnet werden. Zusammen mit den Werkstattkosten für rund zwei bis drei Stunden Arbeit, diese kosten ab etwa 150,- Euro, kann der Endpreis ab 470,- Euro liegen. 

Weitere Teile können das Problem verursachen

Defekte Wasserpumpe kann auch dazu führen, dass der Motor überhitzt

Sind Kühler und Schläuche dicht, so gibt es weitere Ursachen für eine zu hohe Kühlmitteltemperatur. Hier kann bei zu heißem Motor auch eine defekte Wasserpumpe oder ein kaputter Thermostat der Übeltäter sein. In dem Fall schwanken die Kosten für neue Teile stark. Beeinflussende Faktoren sind Alter und Bauart des Autos, Art der Werkstatt, Region, Hersteller. 

Mit dem undichten Kühler nicht weiterfahren 

Trotz dieser Kosten für die Reparatur des Kühlsystems oder sogar den Austausch des Kühlers ist die Alternative, ein Motorschaden auf Grund eines undichten Autokühlers, noch unerfreulicher und teurer. In jedem Fall gehört die Instandsetzung des Kühlsystems in die Hand einer Fachwerkstatt. Dort weiß man mit Kühlmittel umzugehen und wie man es fachgerecht entsorgt. Auch mit dem hohen Druck des Kühlsystems und der fachgerechten Entlüftung kennt sich ein Fachmann aus. Von Selbstversuchen kann man nur abraten. Sei es, dass Sie unterwegs mit Ihrem Wagen liegen bleiben oder es zu einem noch größeren Schaden kommt.


Mehr zum Thema