Katalysator defekt

Problem erkennen
Passende Werkstatt finden

Katalysator defekt? Symptome, Ursachen, Folgen und Werkstattt-Reparatur

Ein einwandfrei arbeitender Katalysator im Auto ist seit knapp 30 Jahren erforderlich um die gesetzlich vorgegebenen Emissionswerte zu erfüllen. Seinen Zweck erfüllt der Kat in der Verringerung der Umweltbelastung. Das geschieht durch eine chemische Umwandlung der Schadstoffe im Abgas, in ungiftige Stoffe. Ein Katalysator verfügt im Innern über eine sehr große Oberfläche, die mit verschiedenen Edelmetallen bedampft ist. Die heißen Abgase werden über diese Oberflächen geleitet, wodurch der Umwandlungsprozess einsetzt. Ist der Katalysator defekt, wird ist die Umwandlung nicht mehr möglich und er muss erneuert werden. Erfahren Sie, welche Symptome auf einen defekten Katalysator deuten und was dabei zu tun ist. Sie können gleich Kosten für den Wechsel eines kaputten Kats unverbindlich vergleichen und den passenden Termin bei einer Werkstatt in Ihrer Umgebung zum Festpreis vereinbaren.

Symptome eines kaputten Katalysators

Neuer Katalysator im Auto nach dem Wechsel

Damit es bei der nächsten Abgasuntersuchung (AU) zu keiner bösen Überraschung kommt, gibt es auf einige Anzeichen zu achten, die auf einen kaputten Kat hindeuten. Fehlzündungen und Zündaussetzer können den Katalysator schädigen. Ist der Kat kaputt, kann es womöglich zu rasselnden Geräusche aus dem Katalysator kommen, wenn die Keramikwaben defekt sind. Weitere Symptome des Defekts können unrunder Leerlauf des Motors und Leistungsverlust, besonders beim Anfahren, sein. Dann befindet sich Motor bereits im Notlaufprogramm, was das Aufleuchten der Motorfehlerlampe signalisieren sollte. Dazu kommen höhere Abgaswerte, die dem Fahrer allerdings verborgen bleiben.

Defekt ist nicht sofort erkennbar

Wenn der Katalysator kaputt geht, bemerkt man das in der Regel nicht sofort oder gar nicht. Die brennende Motorwarnleuchte ist ein hilfreiches Zeichen, wenn es um den defekten Katalysator geht. Bei neueren Autos mit On-Bord-Diagnose (OBD) wird die Funktion des Katalysators ständig durch zwei Lambda-Sonden kontrolliert. Sollte es am Katalysator einen Defekt geben, wird dies durch eine Kontrolllampe angezeigt. Eigentlich werden abweichende Abgaswerte von einer Überwachungssonde gemeldet. Doch noch nicht jedes Auto hat diese zweite Sonde eingebaut. Außerdem meldet sich das Kontrolllämpchen erst, wenn eine Fehlfunktion vorliegt. Das bedeutet noch nicht, dass der Katalysator bereits kaputt ist.

Bei alten Autos ohne Sonde

Haben Sie einen Wagen aus der Zeit vor 2008, so kann die Einspritzanlage nicht von selbst feststellen, dass der Katalysator defekt ist. Bei diesen Fahrzeugen wird der Lambdawert vor dem Katalysator gemessen und geregelt. Wenn die Abgaswerte nicht stimmen, merken Sie das in diesem Fall spätestens bei der Abgasuntersuchung.

Einfaches Überprüfen, ob der Katalysator defekt ist

Nahaufnahme der Bestandteile vom Katalysator

Das wohl sicherste Indiz für einen kaputten Katalysator ist das rasselnde Geräusch, wenn man dagegen klopft. Durch Abklopfen des Kats könnten theoretisch auch Laien erkennen, ob das Innenleben des Katalysators noch intakt ist. Wenn es im Inneren des Katalysators klappert, ist wahrscheinlich die Keramik gebrochen und der Kat kaputt. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn der Katalysator wird sehr heiß und ist unter dem Wagen nicht gut erreichbar. Deshalb sollte man eine solche Prüfung der Werkstatt überlassen.

Ursachen für den kaputten Katalysator

Unverbrannter Kraftstoff ist schädlich, wenn er sich im Kat entzündet und führt zum Defekt des Katalysators. Zündaussetzer sind für den Katalysator daher kritisch. Darum können auch Probleme mit der Zündanlage zu einem Defekt des Katalysators führen. Gelangt bei der erfolglosen Zündung Benzin in den Katalysator, entzündet sich der Kraftstoff. Dadurch wird die Innenbeschichtung des Katalysators zerstört und führt unweigerlich zum Totalausfall des Kats. Auch ein zu fettes Kraftstoffgemisch kann den Kat beschädigen. Das ist typisch für Fremdstartversuche bei denen der Motor nicht anspringt. Eine falsche Kraftstoffqualität, zum Beispiel bleihaltiges Benzin, kann den Katalysator ebenfalls seiner Funktion berauben.

Was tun bei kaputtem Katalysator?

Wenn Sie eines dieser Symptome verstärkt bemerken, sollten Sie eine Fachwerkstatt aufsuchen. Sie überprüft die Anzeichen. Bei einem Defekt wird die Werkstatt den Katalysator wechseln. Es ist wichtig, dass Originalteile verbaut werden, weil die Teile direkt auf Ihren Wagen abgestimmt sind. Ein Wechsel des Katalysators ist nicht billig und sollte in jedem Fall von fachkundiger Hand ausgeführt werden. Bei Defekt können Sie sich von der Werkstatt beraten lassen, wie weiter verfahren wird. Für die AU ist ein Wechsel unabdingbar, weil die Abgaswerte stimmen müssen.

Darf man mit einem kaputten Kat weiterfahren?

Motorwarnleuchte - so erkennt man einen defekten Katalysator

Wer mit kaputtem Katalysator wissentlich weiterfährt, betreibt aktive Umweltverschmutzung und begeht streng genommen Steuerbetrug. Je nach Emissionsausstoß sind Autos in Schadstoffklassen eingestuft, für die entsprechende Kraftfahrzeug-Steuersätze gelten. Ein defekter Katalysator sollte so oder so umgehend erneuert werden. Es lässt sich im Zweifel anhand der OBD-Daten feststellen, wie weit ein Auto mit defektem Katalysator noch gefahren wurde.

Muss das Auto gleich abgestellt werden?

Mit einem kaputten Katalysator können Sie noch weiterfahren. Doch der Defekt verstärkt sich. Ein mechanisch defekter Kat zerbröselt bei weiterem Betrieb. Sobald die Fehlerlampe des Motors aufleuchtet, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen.

Verheimlichter Defekt des Katalysators

Der Kat im Auto ist ein teures Bauteil und nicht jeder möchte die Kosten für den Wechsel tragen. Gebrauchtwagenkäufer müssen hier besonders aufpassen. Ist der Katalysator defekt, fällt das nicht unbedingt sofort auf. Erst bei der nächsten Abgasuntersuchung, die Teil der vorgeschriebenen Hauptuntersuchung ist, wird der defekte Katalysator entlarvt. Ergebnis: Mit defektem Katalysator erhält das Auto keine Plakette. Es kommt also nicht durch die Hauptuntersuchung.

Werkstatt bei einem defekten Kat online finden

Bei allen Fragen um die Funktionsstörung des Katalysators in Ihrem Auto können Ihnen die bei FairGarage aufgelisteten Werkstätten helfen. Die Betriebe verfügen über die notwendige Ausstattung wie Diagnosegeräte und Abgastester sowie ausgebildetes Personal um Ihr Auto auf abgasrelevante Mängel hin zu überprüfen. Bei Defekten verbauen die bei FairGarage gelisteten Werkstätten nur Original- oder Identteile. Sie können online einen Termin mit Ihrer Wunschwerkstatt vereinbaren.


Mehr zum Thema