Innenraumfilter / Pollenfilter wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Innenraumfilter im Auto wechseln lassen: Intervalle, Kosten und Werkstattsuche

Über seine Nutzungsdauer wird der Innenraumfilter so mit Staub- und Schmutzpartikeln beladen, dass ein regelmäßiger Wechsel erforderlich wird. In der Regel ist der Innenraumfilter beim Auto einmal pro Jahr zu wechseln. Ein verstopfter Filter führt dazu, dass Stäube und Partikel nicht mehr ordentlich aufgefangen werden und die gesamte Innenraumluft schlechter wird. Erfahren Sie, wann der beste Zeitpunkt für den Wechsel ist und welche Kosten sind zu erwarten. Die genauen Kosten für den Austausch des Pollenfilters bei Ihrem Auto können Sie unverbindlich und schnell auf FairGarage kalkulieren lassen. Gleich können Sie die Festpreis-Angebote vergleichen und den passenden Termin in Ihrer Nähe online vereinbaren.

Warum ist der Innenraumfilter wichtig?

Ein verschmutzter Innenraumfilter, der zu wechseln ist

Innenraumfilter, auch Pollenfilter, Kabinenluftfilter oder Microfilter (beim BMW) genannt, sind ein wichtiger Bestandteil des Fahrzeuginnenbelüftungssystems und der Klimaanlage. Sie tragen wesentlich zum guten Klima und damit zum Fahrkomfort im Innenraum und zur Gesundheit der Insassen bei. Die Filter bestehen in der Regel aus drei bis vier Lagen Textilvlies. Jede Lage hat dabei andere Eigenschaften und Funktionen.

In der Regel wird der Vorfilter gewechselt

Einmal vom Innenraumfilter aufgefangen Schmutz- und Schadstoffe lösen sich nicht einfach auf. Sie verbleiben als „Filterkuchen“ an den Lamellen bzw. am Vlies. Wenn der Filter zu wechseln ist, liegt das meist am Vorfilter, der die größeren Staub- und Schmutzteilchen filtert. Das darauf folgende, spezielle Mikrofaserflies ist durch seine besonderen Eigenschaften in der Lage, alle kleineren Schadstoffe (Pollen, Feinstaub, Bakterien etc.) aus der Umgebungsluft herauszufiltern, bevor diese in den Innenraum des Autos geleitet wird. 

Partikelfilter oder Kombifilter mit Aktivkohlen?

Je nach Anforderungen, kommt entweder Partikelfilter oder der sogenannte Kombifilter (auch Aktivkohlenfilter genannt) zum Einsatz. Qualitativ hochwertige Partikelfilter filtern Ruß, Staub und Partikel fast zu 100 Prozent aus der Luft heraus. So genannte Kombifilter sind zusätzlich noch mit einer Aktivkohleschicht versehen  und  haben den Vorteil, neben Partikeln und Stäuben sogar schlechte Gerüche und schädliche Abgase zu filtrieren. Diese Abgase und Gerüche können unter anderem zu Kopfschmerzen sowie auch zu Müdigkeit führen.

Wann ist der Innenraumfilter zu wechseln?

Ein neuer Pollenfilters für den Wechsel bei einem Auto

Pollenfilter sind klassische Verschleißteile, die regelmäßig - eventuell auch vorbeugend – zu wechseln sind.  Der Wechsel ist nach Herstellerangaben in den Inspektionsplänen festgehalten. Die Intervalle orientieren sich an den Zeit- bzw. Kilometer-Abständen des Autos. Der Zeitpunkt, wann das Innenraumfilter zu wechseln ist, kann zwar an Faktoren wie der Region, der Fahrleistung oder der Nutzung der Klimaanlage festgemacht werden.  Der genaue Zeitpunkt finden Sie im Serviceheft Ihres Autos.

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Wechsel? 

In der Regel wird ein Austausch des Innenraumfilters im Rahmen einer Serviceinspektion durchgeführt. Werden, beispielsweise bei älteren Fahrzeugen, keine regelmäßigen Inspektionstermine mehr wahrgenommen, empfiehlt sich der jährlichen Winter- bzw. Frühjahrscheck als geeigneter Zeitpunkt für den Wechsel des Innenraumfilters.

Besonders im Frühjahr lohnt sich der Austausch des Pollenfilters wegen des mit der Blütezeit steigenden Pollenflugs. Außerdem wird der Innenraumfilter im Winter und Herbst stark belastet und es kann zur erhöhten Bakterien- und Schimmelbildung wegen der feuchten Luft führen. Der Wechsel zu Beginn der Wintersaison ist zu empfehlen, weil alte Filter das Risiko ab der Innenseite beschlagener Scheiben in der feuchten Jahreszeit zusätzlich erhöhen und damit ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen.

Warum ist der Innenraumfilters zu wechseln?

Wechsel des Innenraumfilters in der Werkstatt

Ein regelmäßig gewechselter Innenraumfilter sorgt für ein angenehmes Reiseklima und reduziert für die Insassen die Konzentration von Stäuben, Partikeln und sogar Gerüchen und Gasen im Fahrzeuginnenraum. Das wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden von Fahrern und Beifahrern aus, fördert die Konzentration und sorgt dafür, dass die Luft im Fahrzeuginnern auch im dichten Großstadtverkehr, in Tunneln oder im Stau nicht durch eine schlechte Qualität der Umgebungsluft negativ beeinflusst wird. Damit hat die Qualität des Innenraumfilters entscheidenden Einfluss auf die Fahrsicherheit.

Mit regelmäßigem Austausch Kraftstoff sparen

Mit dem regelmäßigen Austausch des Pollenfilters können Autofahrer Kraftstoffverbrauch sparen. Denn beim besseren Luftdurchsatz der Klimaanlage oder Heizung braucht der Motor weniger Zeit und weniger Kraftsoff für das Kühlen bzw. Aufwärmen der Innenraumluft.  Außerdem wird auch weniger Energie verbraucht und weniger CO2 ausgestoßen.

So läuft der Wechsel des Pollenfilters ab

Je nach Hersteller und Modell unterscheiden sich die Innenraumfilter in Größe, Form und Preis. Der Austausch in der Werkstatt dauert durchschnittlich zirka 30 Minuten. Bei allen Fahrzeugen sind Pollenfilter in der Regel von außen leicht zugänglich, um sie schnell austauschen zu können. Bei älteren Fahrzeugen kann es etwa aufwändiger sein. Meist lässt sich das Filtergehäuse mit weniger Handgriffen öffnen. Anschließend kann der alte Filter durch einen neuen Pollenfilter ersetzt werden.

Es ist beim Wechsel des Innenraumfilters darauf zu achten:

  • Dass es keine Fremdkörper (Blätter, Äste Steine etc.) in das Filtergehäuse eingedrungen sind
  • Dass die Ansaugschläuche nicht abgeknickt oder beschädigt sind. 

Was kostet der Wechsel des Pollenfilters?

Ein verschmutzter Pollenfilter eines Autos, der zu wechseln ist

Neue Pollenfilter in hochwertiger Qualität bieten die Fachwerkstätten auf FairGarage für den Wechsel je nach Fahrzeug und Modell bereits für wenige Euro an. Die genauen Kosten für den Wechsel des Pollenfilters bei Ihrem Fahrzeug finden sie schnell und unkompliziert auf FairGarage. Dabei können Sie Festpreis-Angebote bei den Werkstätten in Ihrer Region vergleichen und den passenden Termin für den Austausch des Innenraumfilters gleich online vereinbaren.

Kostenbeispiele für den Wechsel des Pollenfilters:

  • Bei einem Opel Astra H kostet der Wechsel des Innenraumfilters ab etwa 50 EUR;
  • Bei einem VW Golf 4 Variant kostet der Austausch des Pollenfilters ab etwa 42 EUR;
  • BMW Baureihe 3 E46 (1999->) kostet der Wechsel des Mikrofilters / Aktivkohlenfilters ab etwa 53 EUR;
  • Bei einem Ford S-MAX CA1 kosten der Austausch des Pollenfilters ab 87 EUR;
  • Bei einem Audi A5 8T sind die Kosten ab zirka 80 EUR zu erwarten;
  • Bei einem Mazda 5 CW kostet der Austausch des Innenraumfilters ab zirka 40 EUR;
  • Bei einem Mercedes BM 211 sind Kosten für den Wechsel des Kombifilters ab etwa 50 EUR zu erwarten.

Bestmögliches Fahrklima, höhere Sicherheit, geringe Kosten und ein schneller Tausch sollten genügend stichhaltige Argumente sein, die für einen regelmäßigen Wechsel des Innenraumfilters sprechen. Und wirkungsvoller und gesünder als ein „Duftbäumchen“ ist ein neuer Filter in jedem Fall.


Weiterführende Themen
Weitere Filter im Fahrzeug: