Glühkerzen wechseln beim Mercedes

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Wechsel der Glühkerzen beim Mercedes: Intervalle, Kosten und Werkstatttermine

In Ihrem Mercedes kann der einströmende Kraftstoff bei kaltem Dieselmotor beim Start nur schwer zünden. Das liegt vor allem an der langsamen Kolbenbewegung durch den Anlasser sowie der niedrigen Brennraumtemperatur. Daher wird der Start durch sogenannte Glühkerzen unterstützt. Die Glühkerzen unterliegen einem deutlichen Verschleiß und müssen daher regelmäßig überprüft und ggf. gewechselt werden. Beim Mercedes können die vom Hersteller vorgeschriebenen Intervalle (wie bei allen Fahrzeugen) dem Serviceheft entnommen werden. Auch bei einem Defekt sind die Kerzen zu erneuern. FairGarage hilft Ihnen dabei, die Wechselkosten individuell für Ihr Fahrzeug zu kalkulieren, Angebote in der Nähe zu vergleichen und einen passenden Termin mit Ihrer Wunschwerkstatt online zu vereinbaren.

Allgemeines über den Wechsel von Glühkerzen

Eine neue Glühkerze für den Wechsel bei einem Mercedes

Glühkerzen sind kleine stiftartige Bauteile im Motor Ihres Mercedes, die in Aussehen, Form und Größe einer Zündkerze sehr ähnlich sind. Sie werden in jeden Zylinder des Dieselmotors eingeschraubt und heizen unmittelbar vor dem Start die Brennkammern mit Bordstrom vor. Früher wurde von der Rudolf-Diesel-Gedächtnisminute gesprochen, wenn der Fahrer eines Dieselfahrzeugs den Motor vorglühen musste. Heute passiert das Vorglühen so schnell, dass es manchem beim Start eines Dieselmotors nicht mal mehr auffällt. Bei den Mercedes Fahrzeugen sind die Glühkerzen in unterschiedlichen Intervallen zu wechseln, die hauptsächlich vom Motortyp bestimmt werden. Oft wird der Zeitpunkt des Wechsels von der Nutzungsart des Mercedes beeinflusst. Das ist notwendig, weil der Dieselmotor auf der Kurzstrecke nur langsam warm wird und die Glühkerzen durch die häufigere Nutzung besonders stark beansprucht werden.

Wann die Glühkerzen am Mercedes zu wechseln sind

Zeigt der Tacho Ihres Mercedes mehr als 100.000 km, sollte der Autofahrer auf Anzeichen eines Defekts der Glühkerzen achten. Dazu gehören beispielsweise Probleme beim Anlassen oder eine lang leuchtende Vorglühlampe nach dem Start. Ursachen für den Defekt sind häufig defekte Glühkerzen oder Glühendstufen. Aber auch ohne solche Symptome und bei höherer Laufleistung sollten die Glühkerzen bei Ihrem Mercedes regelmäßig gewechselt werden, weil sie sich mit zunehmender Verweildauer im Motor immer schlechter lösen lassen. Deswegen empfehlen unsere Experten einen kompletten Austausch aller Kerzen zwischen 80.000 km und 120.000 km.

Das wird beim Wechsel in der Werkstatt gemacht

Wechsel der Glühkerzen bei einem Mercedes in der Werkstatt

Der Wechsel von Glühkerzen gehört in eine Werkstatt. Im Fachbetrieb werden die Kerzen an Ihrem Mercedes bei Beanstandungen auf einen Defekt hin eingehend geprüft. So kann festgestellt werden, ob das Problem tatsächlich von der Glükerze ausgeht. Leitungsbrüche, Kontaktprobleme oder defekte Sicherungen können unter Umstände ähnliche Symptome aufweisen. Danach werden die Kerzen mit einem Voltmeter auf ihre aktuelle Stromaufnahme hin getestet. Die Fachwerkstätten aus unserer Auslistung verwenden die Glühkerzen in Original- oder Identqualität.

Glühkerzen werden beim Mercedes gewechselt

Unabhängig davon, ob bei Ihrem Mercedes nur eine Glühkerze defekt ist oder mehrere Kerzen verschlissen sind, werden seriöse Kfz-Werkstätten immer alle Glühkerzen gleichzeitig wechseln. Dies ist darin begründet, dass die Glühkerzen eines Motors alle den gleichen Belastungen unterliegen. Bei höheren Kilometerleistungen ist daher damit zu rechnen, dass die Glühkerzen ähnlich lange funktionieren. Der Mehraufwand und die Zeit für den Einbau mehrerer Glühkerzen sind daher sinnvoll investiert.

Kostenfaktoren für den Wechsel der Glühkerzen

Vier defekte Glühkerzen nach dem Wechsel bei einem Mercedes

Die Kosten für den Wechsel der Glühkerzen beim Mercedes in der Werkstatt werden von einigen individuellen Faktoren bestimmt. Zu den Kriterien gehören vor allem der Motor und das Modell Ihres Mercedes sowie die Region und die Art der Werkstatt. Ferner sind die Kosten für den „einfachen Wechsel“ natürlich günstiger, als für den Austausch abgerissener oder abgebrochener Kerzen. In dem Fall müsste der Experte den Glühstift mit Spezialwerkzeug aufbohren, das Gewinde der Kerze reparieren und den Kerzenkopf wieder ins Gewinde einsetzten. Außerdem sind die Kosten je nach Anzahl der erforderlichen Glühkerzen beim Mercedes unterschiedlich.

Kostenbeispiele für den Wechsel der Glühkerzen beim Mercedes

GLÜHKERZEN WECHSELN KOSTEN

FAHRZEUG

KOSTEN

Mercedes B-Klasse (BM 245), B 180 CDI

ab 125 EUR

Mercedes A-Klasse (BM 169), A 180 CDI

ab 125 EUR

Mercedes M-Klasse (BM 164), ML 320 CDI

ab 100 EUR

Mercedes C-Klasse (BM 203), C 220 CDI

ab 120 EUR

Mercedes E-Klasse (BM 211), E 220 CDI

ab 120 EUR

Mercedes CLS (BM 219), CLS 320 / 350 CDI

ab 150 EUR

Alle oben genannten Preisbeispiele für den Wechsel der Glühkerzen bei verschiedenen Mercedes-Modellen sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Anzahl der Glühkerzen im Fahrzeug abweichen. Um die genauen Kosten für den Wechsel der Glühkerzen bei Ihrem Mercedes zu kalkulieren und Angebote zu vergleichen, bieten wir deutschlandweit ein dichtes Netz von kompetenten Kfz-Werkstätten, die den Service zum Festpreis online anbieten.


Gefragte Services beim Mercedes