Frontscheibe wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Frontscheibe in der Werkstatt wechseln lassen: Wann ist es soweit?

Viele Autobesitzer sind noch nie in die Verlegenheit gekommen, eine Windschutzscheibe wechseln zu müssen. Jedoch fahren viele Autobesitzer mit einer Frontscheibe, bei der ein Austausch mehr als sinnvoll wäre. Falls Sie Probleme mit Ihrer Scheibe haben, können Sie bei FairGarage jederzeit ein Termin mit einer Fachwerkstatt ausmachen, um so die Gewissheit zu haben, dass Ihre Scheibe ausgewechselt werden muss oder Sie doch noch mit Ihrer alten Windschutzscheibe weiterfahren können. Da die Scheibe das wichtige Durchschauen nach vorn, also die Teilnahme am Fahren, ermöglicht, sollte man den Wechsel nicht auf die lange Bank schieben. Es könnte eine Menge Ärger bereiten, wenn man hier zu sehr spart. Finden Sie Werkstatt-Angebote in Ihrer Nähe und vergleichen Sie gleich die Kosten für den Wechsel der Frontscheibe.

Wann ist es nötig, die Frontscheibe auszuwechseln?

Frontscheibe wechseln - gesprungene Scheibe aufgrund eines Steinschlags. Im Hintergrund ist ein Auto zu sehen.

Die Frontscheibe schützt den Fahrer und ermöglicht die Sicht auf die Fahrbahn, die Umgebung und die anderen Verkehrsteilnehmer nach vorne. Neben dem Innenrückspiegel sind inzwischen auch zahlreicher Sensoren an ihr befestigt.  Auch wenn man als Fahrer denkt, dass ein kleiner Steinschlag oder Riss in der Scheibe nicht so schlimm sei, kann dies bei Unfällen oder bei weiteren Steinschlägen schnell zu größeren Problemen führen, da die Stabilität der Frontscheibe nicht mehr zu 100% gewährleistet ist.

Reparatur oder Wechsel?

Eine Einschätzung, ob eine Reparatur möglich ist oder ein Wechsel der Frontscheibe nötig ist, sollten Sie immer einem Fachmann überlassen, da die Frontscheibe ein kritischer Sicherheitsbestandteil des Fahrzeugs ist. Nicht nur die absolut offensichtlichen Defekte in einer Windschutzscheibe haben einen Wechsel zur Folge.

Folgende Defekte können einen Wechsel der Frontscheibe auslösen:

  • Kratzer in der Frontscheibe
  • Schlieren auf der Scheibe
  • Verblassungen im Autoglas
  • Undichtigkeit an den Rändern aufgrund von Rost oder Abnutzung

Dauer des Wechsels der Windschutzscheibe

Frontscheibe wechseln - ein kleiner aber sehr deutlich sichtbarer Steinschlag mit mehreren kleinen bis großen Rissen.

Das Austauschen der Windschutzscheibe ist die Aufgabe eines Fachbetriebs. Hier liegt die Arbeitszeit bei den meisten Autos bei etwa zwei bis drei Stunden, kann aber auch davon abweichen. Dabei wird die Scheibe inklusive Dichtrahmen gewechselt. Ganz entscheidend dabei ist, dass hier mit aller Ruhe und Vorsicht gearbeitet wird. Denn ein Defekt im Glaskörper wegen zu schnellen Einsetzens ist nur durch eine neue Frontscheibe zu ersetzen, was die Kosten drastisch für den Besitzer erhöht.

Windschutzscheibe wechseln im Detail

Bevor man die Frontscheibe wechseln kann, muss die alte Scheibe herausgeschnitten werden. Nachdem Anbauteile wie zum Beispiel der Innenrückspiegel entfernt wurden, wird ein Schneiddraht durch die Klebeverbindung zwischen Frontscheibe und Karosserie geführt, mit dem die Klebeverbindung getrennt wird. Anschließend müssen die Klebereste von der Karosserie entfernt werden. Bevor die neue Frontscheibe eingesetzt werden kann, müssen die neue Scheibe und die Karosserie mit Reiniger, Primer und Applikator vorbereitet werden. Es folgt der Auftrag der neuen Klebeschicht. Danach kann die neue Frontscheibe eingesetzt und ausgerichtet werden. Nach dem Anpressen sollte das Fahrzeug noch mindestens zwei Stunden nicht bewegt werden. Danach ist das Wechseln der Frontscheibe abgeschlossen.

Wechsel von Frontscheiben mit Heizung ist teuerer

Einige Frontscheiben haben auch noch eine Frontscheibenheizung integriert. Im Allgemeinen kann man sagen, dass der wechsel der Frontscheiben mit Heizung um einiges teurer ist. Die höheren Kosten sind den höheren Materialkosten geschuldet und dem höheren Aufwand, um die Scheibe fachmännisch einzubauen. Hier können schnell Kosten um tausend Euro entstehen. Fensterheizungen haben ebenfalls den Nachteil, dass Sie meist schon bei geringen Defekten nicht repariert werden können, sondern gleich ausgewechselt werden müssen, was die Kosten für den Autoeigentümer in die Höhe treiben kann.

Frontscheibe wechseln - was kostet mich das?

Einen entscheidenden Teil der Kosten des Frontscheibenwechsels machen die Materialkosten aus. Zum einen kostet eine Frontscheibe an sich, je nach Ausführung, bereits zwischen 150 und 500 Euro, zum anderen kommen noch weitere benötigte Teile wie Schneidfaden, Applikator, Primer, Reiniger, Distanzstücke und der Spezialkleber hinzu. Mit einer Teilkaskoversicherung haben Sie Glück, dass eine defekte Scheibe von der Versicherung größtenteils übernommen wird. Nur geringe Selbstbeteiligungen kommen auf Sie zu.


Mehr zum Thema
Weiterführende Themen