Einspritzpumpe reparieren

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Was kostet die Reparatur der defekten Einspritzpumpe?

Wenn die Einspritzpumpe im Verdacht steht, nicht mehr korrekt zu arbeiten oder den Dienst komplett zu verweigern, können Laien kaum selber Hand anlegen. Wenn die Einspritzpumpe im Verdacht steht, nicht mehr korrekt zu arbeiten oder den Dienst komplett zu verweigern, können Laien kaum selber Hand anlegen. Eine Reparatur der Einspritzpumpe ist aufgrund der fehlenden Ausrüstung, Werkzeug und Fachwissen nicht möglich. Selbst in den Werkstätten werden Einspritzpumpen ausgewechselt, aber nicht repariert. Das machen nur wenige Spezialisten. Denn die Reparatur ist kompliziert, ebenfalls kostspielig und führt dabei nicht immer zum gewünschten Ergebnis. Auf FairGarage können Sie in wenigen Schritten Kosten für den Wechsel der Einspritzpumpe bei Ihrem Auto berechnen und die Werkstatt-Angebote in Ihrer Nähe unverbindlich vergleichen. Den Wunschtermin können Sie gleich online zum Festpreis reservieren.

Die Diagnose bestimmt die Reparaturoptionen

Nahaufnahme der Einspritzpumpe im Dieselmotor eines Autos

Ob die Reparatur der Einspritzpumpe nötig ist, kann eine gute und kompetente Werkstatt, welche Sie auf FairGarage finden können, feststellen. Der Zustand und Funktion der Einspritzpumpe lassen sich möglicherweise bereits durch eine fachmännische Begutachtung einschätzen. Mir Glück muss der Fachmann dabei nicht einmal den Werkzeugkasten öffnen. Undichtigkeiten bei der Einspritzpumpe, oder auch lose Kontakte können bereits auf diese einfache Weise erkannt werden.

Nicht immer ist die Einspritzpumpe zu reparieren

Die Einspritzpumpe ist nicht unbedingt der Grund für das Problem. Möglicherweise liegt das Problem außerhalb der Einspritzpumpe. Dann hat der Fahrer oft Glück, weil der Experte hier relativ schnell und einfach Abhilfe schaffen kann. Lockere Kontakte, fehlende Zahnriemenspannung oder gebrochene Leitungen an der Einspritzpumpe lassen sich einfach reparieren. Das hält auch den Arbeits- und Kostenaufwand der Reparatur in Grenzen.

Schadensdiagnose vor der Reparatur der Pumpe

Bei der Reparatur gehört das Auslesen des Fehlerspeichers  zum Standardservice, wenn die Einspritzpumpe im Verdacht steht. Zwar garantiert auch das vom Fehlerspeicher ausgegebene Protokoll keine absolute Sicherheit. Denn bei einem elektronischen Schaden kann das Steuergerät der Verantwortliche sein. Aber zusammen mit den elektronischen Hilfsmitteln in der Werkstatt und dem Urteil des Profis ergibt sich schließlich eine zuverlässige Schadensdiagnose. Daraus resultiert dann die weitere Vorgehensweise der Reparatur einer Einspritzpumpe in der Werkstatt.

Mechanische Schäden an der Einspritzpumpe

Nahaufnahme einer Einspritzpumpe, die zu reparieren ist

Zeigt sich dagegen ein Schaden im Inneren der Einspritzpumpe, ist das weder schnell noch günstig zu reparieren. Zu den häufigsten Ursachen für Fehler in der Pumpe zählen mechanische Schäden, die sich aufgrund der hohen Beanspruchung nicht vermeiden lassen. Hier wären vor allem abgenutzte Gleitflächen, Walzenringe oder Pumpkolben zu nennen. Auch unterliegt die Einspritzpumpe einer gewissen Korrosion, die sich gerne am Pumpenlager, am Kolbenverteiler oder am Druckregelungsventil zeigt. In extremen Fällen kann auch die Oberfläche am Nockenring oder das Pumpengehäuse selbst beschädigt sein.

Die Reparatur der Pumpe ist nicht immer sinnvoll

Beschädigte, ausgeschlagene, korrodierte oder gar gebrochene Bauteile der Einspritzpumpe werden in den Fachwerkstätten prinzipiell nicht repariert. Zwar ist das Wechseln schadhafter Einzelteile technisch möglich, aber der Aufwand und dauerhafter Erfolg solcher Reparatur ist dabei immer zweifelhaft. Außerdem ist diese Art der Instandsetzung sehr zeitraubend, was das Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht gerade verbessert. Vereinzelt widmen sich aber spezielle Spezialisten dieser Methode. Die wieder instandgesetzten Einspritzpumpen werden dann als sogenannte Austauschteile verwendet, welche in der Regel günstiger sind als Neuteile.

Wechsel einer defekten Einspritzpumpe

Ein Wechsel einer Einspritzpumpe durch einen kompetenten Fachmann ist die beste Option bei einem Defekt. Die bei uns aufgeführten Werkstätten setzen dabei ausschließlich auf Neuteile von Original- und Markenherstellern. Das beseitigt den Schaden, schafft Zuverlässigkeit und schützt vor weiteren Reparaturterminen wegen der Einspritzpumpe.

Kompetent bedeutet in solchen Fällen oft auch, dass bei entfernter Pumpe gleichzeitig auch der Kraftstofffilter zugänglich ist und deswegen ebenfalls getauscht wird.  Ist die neue Einspritzpumpe fachgerecht eingebaut, bedarf es nur noch einiger Einstellungen und Justierungen, die aber für den Profi nur noch kleine Fingerübungen sind. Es geht dabei vor allem um die Abstimmung der Einspritzpumpe mit dem restlichen Kraftstoffkreislauf des Wagens. 


Weiterführende Themen