Inspektionsintervalle beim Citroën

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Inspektion wählen

Alle möglichen Inspektionen werden Ihnen nach Auswahl des Fahrzeugs angezeigt.

Alle Werkstatt-Angebote beinhalten den selben Wartungsumfang. Details finden Sie auf der Angebotsseite der Werkstatt.


Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Citroën Service: Inspektionsintervalle, Wartungsplan, Preise und Termine

Der französische Autobauer Citroën hat in seiner Firmengeschichte Fahrzeuge gebaut, die heute Kultstatus genießen. Erinnert sei beispielsweise an den Citroën CS mit hydropneumatischer Federung, an die legendäre „Ente“ (2 CV) oder an den Kleintransporter Citroën Typ H. Ein Auto wird aber nur durch Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zum Kultobjekt und deswegen sollten auch der Citroën C6, der C4, der Berlingo, der Picasso und auch der Jumper regelmäßig zur Inspektion. Erfahren Sie hier einiges über die Inspektionsintervalle und den Wartungsplan für Ihre Citroën-Fahrzeug. Vergleichen Sie Preise der Basis-Inspektion nach Herstellervorgaben bei den Freien- und Vertragswerkstätten in Ihrer Umgebung und vereinbaren Sie zugleich online den passenden Service-Termin.

Gründe für die regelmäßige Inspektion beim Citroën

Citroën Service nach dem 15 tkm Inspektionsintervall in einer Fachwerkstatt

Wer die vom Hersteller vorgeschriebenen Inspektionsintervalle für seinen Citroën vernachlässigt oder die Abstände dazwischen zu weit ausdehnt, muss früher oder später mit Folgeschäden an seinem Citroën oder gar mit einer Panne rechnen. Aber das Risiko eines plötzlichen Versagens von Bauteilen oder einzelnen Komponenten ist nur ein Grund für zyklische Inspektionsintervalle. Neben der Gefährdung von Insassen und anderen Verkehrsteilnehmern können fehlende Inspektionen bei einem Unfall zum Verhängnis werden. Auch Garantie- oder Kulanzansprüche können erlöschen, wenn sich der Fahrer nicht um die ordnungsgemäße Wartung seines Autos kümmert.

Inspektionsintervalle bei Citroën im Detail

Bei einem fabrikneuen Citroën geben die Franzosen Inspektionsintervalle von jeweils einem Jahr oder eine bestimmte Laufleistung vor. Bei der alternativen Laufleistung machen die Autobauer den Kilometerstand an der jeweiligen Motorisierung fest. Deshalb variieren die Herstellervorgaben für den Service bei Citroën zwischen 15.000 km und 35.000 km. So liegen die Inspektionsintervalle beispielsweise beim Mittelklassewagen Citroën C5 oder beim Kompaktwagen Citroën C4 bei einem Jahr oder bei 30.000 km. Andererseits sind es beim Kleinwagen Citroën C1 ein Jahr oder 15.000 km. bzw. beim Citroën C3 – 20.000 km oder ein Jahr.

Wer in Deutschland ein Citroën Fahrzeug jüngeren Datums nutzt, muss sich wegen der Inspektionsintervalle generell keine Sorgen machen, weil ein anstehender Service dann vom Bordcomputer angezeigt wird. Wenn diese Funktion fehlt, hilft ein kurzer Blick ins Serviceheft des Wagens. Dort sind alle relevanten Wartungstermine detailliert aufgelistet.

Beispiele der Inspektionsintervalle für Citroën Modelle

Wir haben unten Beispiele der Inspektionsintervalle für gängige Citroën Modelle zusammengestellt. Diese Beispiele zeigen, dass auch bei den Fahrzeugen gleicher Klasse oder sogar gleiches Modells die Unterschiede bei den Herstellervorgaben der Inspektionsintervalle zu sehen sind.

Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Kleinwagen:

  • Beim Citroën C1: Service nach 15 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën C-Zero: Service nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën C3: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim C3 1.4 HDi/1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën DS3: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim DS3 1.6 HDi/DS3 Racing: nach 20 tkm / 12 Monaten

Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Kompaktwagen:

  • Beim Citroën C4: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim C4 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën DS4: nach 30.000 km / 12 Monaten, aber beim DS4 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten

Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Mittelklassewagen:

  • Beim Citroën C5: Service nach 30.000 km / 12 Monaten, aber beim C5 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën DS5: nach 30.000 km / 12 Monaten, aber beim DS5 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten

Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Oberklassewagen:

  • Beim Citroën C6: Service nach 30 tkm / 12 Monaten

Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Kompakt-SUV Modellen:

  • Beim Citroën C4 Aircross: Service nach 20 tkm / 12 Monate, aber beim C4 Aircross 1.8 HDi: nach 15 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën C-Crosser: Service nach 20 tkm / 12 Monaten

 Erste Inspektion bzw. Intervalle bei Citroën Van Modellen:

  • Beim Citroën Berlingo: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim Berlingo 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën C3 Picasso: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim C3 Picasso 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën C4 Picasso: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim C4 Picasso 1.6 HDi: nach 20 tkm / 12 Monaten
  • Beim Citroën Nemo: Service nach 30 tkm / 12 Monaten, aber beim Nemo 1.3 HDi: nach 35 tkm / 12 Monate

Was wird bei welcher Citroën Inspektion gemacht?

Die erste Inspektion – je nach Citroën Modell nach 15.000 km, 20.000 km oder 30.000 km – umfasst einen Ölwechsel und den Austausch von Öl- und Pollenfilter. Ferner werden alle wichtigen Teile und Baugruppen des Citroën einer ausführlichen Sichtprüfung unterzogen. Dazu wird in der Werkstatt eine detaillierte Checkliste abgearbeitet.

Die gleichen Arbeitsschritte werden beim zweiten Inspektions-Termin durchgeführt. Zusätzlich tauscht die Werkstatt bei Ihrem Citroën bei diesem Service die Bremsflüssigkeit aus.

Grauer Citroën nach der dritten Inspektion & dem Service

Der dritte Service für Ihren Citroën ist dann deutlich umfangreicher, weil routinemäßig noch mehr Punkte geprüft und Verschleißteile ausgewechselt werden. Bei einem Kilometerstand zwischen 50.000 km und 60.000 km führen die Experten ebenfalls zunächst eine eingehende Sichtkontrolle laut Wartungsplan durch. Ferner werden diesmal alle Flüssigkeiten wie Kühl-, Brems- und Hydraulikflüssigkeit und Getriebeöl untersucht und ggf. erneuert. Auch die Filter des Citroën wie der Ölfilter, der Pollenfilter und der Kraftstofffilter sowie die Zündkerzen werden bei diesem Service gewechselt. Abhängig vom aktuellen Zustand erhält der Citroën eventuell neue Bremsbeläge sowie einen neuen Keilriemen.

Am Ende jeder Inspektion wird die Anzeige für die Wartungsintervalle im Bordcomputer zurückgesetzt. Der Service wird im Wartungsheft von Jumper, Berlingo, C6, Picasso, C4 & Co mit Kilometerstand, dem Umfang der durchgeführten Arbeiten und dem Datum vermerkt und abgestempelt. Damit ist das Serviceheft ein wichtiges Dokument um die regelmäßige Wartung Ihres Fahrzeugs nachzuweisen.

Preise der Inspektion für den Citroën

Inspektionen sind finanziell verträglich. Der Preis für Werkstattkosten (Arbeitszeit) und Material (Flüssigkeiten, Kleinteile) bewegt sich in der Regel im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich. Generelle „Standardpreise“ gibt es aber auch bei Citroën nicht, weil es zwischen C1, Jumper, Berlingo und C5 Unterschiede in der Motorisierung, bei der Technik und in der Ausstattung gibt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass während einer Inspektion weitere Schäden oder Mängel am Citroën festgestellt werden. Schließlich dient die Inspaktion auch dem Auffinden unentdeckter Schäden. In solchen Fällen wird in unseren Partnerwerkstätten – schon wegen höheren Kosten – immer der Kunde kontaktiert. Erst nach dessen Einwilligung werden auch diese Mängel behoben.

Antworten auf die Frage nach dem Preis für die Inspektion an Ihrem Citroën kann unser Portal geben. Citroën-Fahrer können die Kosten für eine Basisinspektion nach Herstellervorgaben bei ihrem Fahrzeug online kalkulieren lassen. Und zugleich können Sie den Service-Termin ganz bequem von zu Hause aus online vereinbaren


Gefragte Services beim Citroën