Bremsscheiben wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

Bremsscheiben wechseln - rechtzeitige Reparatur für Ihre Sicherheit

Scheibenbremsen sind typische Verschleißteile, die regelmäßig zum Wechseln in die Werkstatt führen. Obwohl die Bremsscheiben eines Fahrzeuges langsamer als die Bremsbeläge verschleißen, erreicht das Auto irgendwann den Zeitpunkt, wann die Bremsscheiben gewechselt werden müssen.  Beim Austausch der Scheiben in jeder zuverlässigen Kfz-Werkstatt werden gleichzeitig auch neue Bremsbeläge eingebaut. Erfahren Sie, was beim Wechsel zu beachten ist und wann er nötig ist. Finden Sie gleich hier die passende Werkstatt für den Wechsel Ihrer Bremsscheiben inkl. Beläge, vergleichen Sie Angebote in Ihrer Nähe und buchen Sie Ihren nächsten Termin zum Festpreis online.

Bremsscheiben heute

Zwei Bremsscheiben, liegend auf weißem Hintergrund - Neuteile für den Wechsel.

Scheibenbremsen gehören heute zur Grundausstattung eines jeden Autos - zumindest an den Vorderrädern. Ihre gute Dosierbarkeit der Bremskraft ermöglicht ein gleichmäßiges Bremsen ohne wechselhafte Schwankungen. Die Bremsscheiben gibt es in verschiedenen Variationen. Beispielsweise gibt es Scheiben aus Gusseisen oder aus Keramik, die für hohe Beanspruchungen innenbelüftet sind. Serienmäßig sind in den Autos aber Bremsscheiben aus Eisen oder Stahl verbaut.

Wann müssen Bremsscheiben gewechselt werden?

Ein festes Intervall, in dem der Wechsel der Bremsscheiben durgeführt werden muss, kann nicht pauschal angegeben werden. Ob das Material noch in guten Zustand ist, ob es an der Zeit ist, die Bremsscheiben zu wechseln, hängt vom Verschleiß ab. Der Verschleiß der Scheiben ist wiederum abhängig vom jeweiligen Fahrzeug, Fahrstrecke, Fahrstil und auch der Qualität der Beläge und Bremsscheiben. Üblich ist ein Wechselintervall von 30.000 km bis 100.0000 km.

Bremsscheiben bei Ihrem Auto überprüfen

Prüfen der Bremsscheiben in einer Fachwerkstatt

Experten raten die Scheibenbremsen ein- bis zweimal im Jahr überprüfen zu lassen. Zum Beispiel kann das in der Werkstatt gleich beim Wechsel der Reifen gemacht werden. Die Fachleute vor Ort können nach einem kurzen Blick den Zustand der Bremsscheiben einschätzen. Ist die Bremsscheibe ungleichmäßig abgenutzt, oder die gekennzeichnete Verschleißgrenze erreicht, muss die Scheibe ersetzt werden. Denn für einen sicheren Bremsweg benötigt die Bremsscheibe eine vorgegebene Mindestdicke.

Sind alle Bremsscheiben gleichzeitig zu wechslen?

Damit die Bremsen während eines Bremsvorgangs gleichzeitig greifen, ist es notwendig, dass beide Scheiben auf einer Achse den gleichen Zustand haben. In der Regel werden diese auch die gleiche Abnutzung erfahren. Aber auch im seltenen Fall eines Defektes (z. B. eines Risses) an einer einzelnen Scheibe müssen die Bremsscheiben auf beiden Seiten gewechselt werden. Ob nun die Scheiben vorne und hinten gleichzeitig zu wechseln sind, ist wiederum situationsbedingt abhängig von der Fahrweise und Verschleiß. BMW-Modelle sind zum überwiegenden Teil Fahrzeuge mit Heckantrieb. Dadurch kommt es zum Beispiel beim BMW E46 oft zu einem früheren Verschleiß der Bremsscheiben auf der hinteren Achse. Dass dann die hinteren Bremsscheiben schneller gewechselt werden müssen als vorne, ist normal.

Wie schwer ist der Wechsel der Bremsscheiben?

Ein Fachmann beim Wechseln der Bremsscheibe beim Auto.

Zwar kann beim Lesen einiger Foren der Eindruck entstehen, dass der Bremsscheibenwechsel ein Kinderspiel ist. Dennoch sollte man beachten, dass die Bremsanlage sehr wichtig für die Sicherheit ist. Nicht nur, dass es bei falsch eingebauten Scheiben oder Belägen zu ungleichmäßigem Verschleiß kommen kann und so die Lebensdauer der Bauteile drastisch sinkt. Viel schlimmer ist, dass Fehler am Bremssystem auch zu schweren Unfällen führen können. Die Arbeiten sollten daher mit größter Sorgfalt durchgeführt werden.  Im Zweifel sollte man eine Werkstatt aufsuchen und die dortigen Mechaniker zurate ziehen.

Bremsscheiben sollten vom Profi gewechselt werden

Den Austausch der Bremsscheiben an Ihrem Auto sollte ubedingt in einer Meisterwerkstatt durchführt werden. Wichtig beim Wechsel ist auch, dass die exakten Ersatzteile eingesetzt werden. Besonders bei den Bremsen zahlt sich eine hohe Materialqualität aus. In der Werkstatt wird mit dem passenden Werkzeug der Wechsel zügig durchgeführt. Dank der Erfahrung und dem verhältnismäßig geringen Aufwand dauert der Austausch nicht sehr lange. Dadurch halten sich auch die Arbeitskosten im Rahmen. Auf FairGarage finden Sie die zuverlässigen Fachwerkstatt für den sicheren Wechsel Ihrer Bremsscheiben. Gleich können Sie Sie Ihren nächsten Termin zum Festpreis online buchen.


Mehr zum Thema
Bremsenwechsel nach Marke