Bremssattel wechseln Kosten

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Bremssattel wechseln lassen: Wie setzten sich die Kosten zusammen?

Im Vergleich zum Erneuern der meisten Verschleißteile eines Autos, ist der Wechsel eines fest sitzenden oder defekten Bremssattels deutlich komplexer. Die Kosten sind von mehreren Faktoren abhängig. Neben den Lohnkosten für den Wechsel des Bremssattels und den Materialkosten, beinhaltet der Service das Entlüften sowie Befüllen und Durchspülen des Bremssystems. Die Preise variieren stark und können je nach Fahrzeug zwischen 250 und 650 Euro liegen. Die Art und Lage der Werkstatt spiegelt sich ebenfalls in den Kosten wieder.

Wenn Sie Ihren Bremssattel wechseln lassen müssen, bietet FairGarage Ihnen bereits vor dem Werkstatttermin eine Möglichkeit an, die Kosten für den Wechsel des Sattels bei Ihrem Fahrzeug genau zu berechnen und Werkstatt-Angebote in Ihrer Nähe miteinander zu vergleichen. Einen passenden Termin können Sie bequem online vereinbaren.

Davon hängen die Kosten für den Wechsel eines Bremssattels ab

Wie teuer der Wechsel eines Bremssattels wird, hängt von mehreren Faktoren ab. Die wichtigsten Kostenfaktoren beim Wechsel eines Bremssattels sind:

  • Fahrzeugmodell und Typ
  • Anzahl der Bremszylinder
  • Teilqualität des neuen Bremssattels
  • Aufwendungen für die neue Bremsflüssigkeit
  • Zustand der Bremsanlage und ggf. benötigte Zusatzarbeiten
  • Stundenlohn, Art und Lager der Werkstatt

Arbeitskosten beim Wechsel eines Bremssattels

Wechsel der Bremssattel in einer Werkstatt

Der Wechsel eines defekten Bremssattels erfordert Zeit, Erfahrung und Fachwissen. Im direkten Vergleich der Lohnkosten mit den Materialkosten, die beim Wechsel eines Bremssattels anfallen, entfallen etwa 25-35 Prozent auf den Lohnanteil. Die Arbeitskosten für den Wechsel eines Bremssattels umfassen unter anderem solche Arbeitsschritte wie die optische Begutachtung und umfassende Prüfung des Bremssattels. Meist sind die Kolben in den Bremssätteln korrodiert oder eingelaufen, was zu einem Festklammen führt. Ein solcher Bremssattel wird in einer Fachwerkstatt komplett ausgetauscht.

Die Lohnkosten sollten beim Austausch eines Bremssattels mit etwa zwei Stunden veranschlagt werden. Dabei sollten der Einbau und das Entlüften nicht länger als eine Stunde dauern.

Kosten für einen neuen Bremssattel

Die Anzahl der Bremszylinder (Einzel-, Doppel- oder Vierzylinder) im Fahrzeug sowie deren Größe haben direkten Einfluss auf den Preis eines neuen Bremssattels und damit die Gesamtkosten der Reparatur. Das Fahrzeugmodell ist beim Wechsel eines neuen Bremssattels ein weiterer bedeutender Kostenfaktor. Bei einem Kleinwagen liegen die Kosten für einen neuen Bremssattel weniger als bei einem hochmotorisierten Sportwagen.

Die Teilequalität beeinflusst auch die Materialkosten: Die bei FairGarage aufgelisteten Werkstätten setzen beim Wechsel ausschließlich die Original- oder Identteile ein. Zu den reinen Teilekosten des neuen Bremssattels werden die Kosten für Zusatzmaterial wie Bremsflüssigkeit hinzu addiert.

Zusätzliche Kosten beim Austausch des Bremssattels

Mechaniker prüft, ob der Bremssattel zu wechseln ist

Zum Austausch des Bremssattels zählen stets Zusatzarbeiten wie das Befüllen des Bremssystems mit frischer Bremsflüssigkeit und das Entlüften der Bremsanlage. Bei Fahrzeugen mit ESP ist es zudem erforderlich das ABS-Modul mit Hilfe eines Diagnosegerätes mit frischer Bremsflüssigkeit durchzuspülen.

Auch der Zustand der Bremsanlage hat Einfluss auf die Reparaturkosten, wenn zum Beispiel zusätzliche Teile im Verbund mit ausgewechselt werden müssen. Beim Prüfen des Bremssystems wird bereits festgestellt, ob der Wechsel der Bremsbeläge und -scheiben ebenfalls erforderlich ist. Ist dies der Fall, erhalten Sie selbstverständlich einen Kostenvoranschlag der Werkstatt.

Darum den Sattel von Profis wechseln lasseт

Nahaufnahme der Bremsanlage mit dem roten Bremssatel beim Wechsel

Insbesondere die bei einer Reparatur anfallenden Kosten lassen viele Autofahrer über eine Alternative zu einer Fachwerkstatt nachdenken. Arbeiten an sicherheitsrelevanten Bauteilen wie der Bremsanlage gehören immer in eine professionelle Werkstatt. Insbesondere den Wechsel eines Bremssattels sollte immer ein Profi durchführen. Und das vor allem weil eine Fachwerkstatt über die erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen beim Umgang mit Bremssystemen, dem fachgerechten Umgang mit Bremsflüssigkeit sowie dem Entlüften der Bremsanlage hat. Eine Fachwerkstatt verfügt außerdem über das nötige Spezialwerkzeug und garantiert die fachgerechte Entsorgung der Altteile sowie der alten Bremsflüssigkeit.

Mögliche Kosten für das Wechseln des Sattels

Die für Ihr Fahrzeugmodell anfallenden Kosten können Sie sich bereits vor der Reparatur auf FairGarage ausrechen lassen. Beachtet werden sollte dabei noch, dass die Aufwendungen für die neue Bremsflüssigkeit und sofern nötig auch neue Bremsbeläge und -scheiben je nach Modell stark variieren können.

Kostenbeispiele für den Wechsel der Bremssattel:

  • Bei einem Volkswagen Passat Lim. (3C2)(03.2005->) kosten der Wechsel des Bremssattels vorne rechts ab etwa 240 EUR. Den Bremssattel hinten zu wechseln kostet inkl. Stellmotor ab etwa 640 EUR
  • Bei einem BMW Baureihe 1 Lim. (E81/E87) (2004->) kostet der Wechsel des Bremssattels vorne rechts ab zirka 370 EUR und hinten links ab 350 EUR.
  • Bei einem Opel Astra G Lim. (1998->) sind die Kosten für den Austausch der beiden Bremssattel vorne ab etwa 550 EUR bzw. für den einzelnen Sattel (hinten oder vorne) ab zirka 300 EUR.
  • Bei einem Audi A4 Avant (8E)(11.2004->) ist es mit den Kosten ab zirka 370 EUR für den Austausch des einzelnen Sattels vorne oder hinten zu rechen.

Ihre Vorteile mit FairGarage

Allerdings umfasst der Service bei FairGarage noch wesentlich mehr als nur eine transparente Preisstruktur und einen regionalen Preisvergleich. Die Erfahrungen anderer Kunden sowie unsere Hintergrundinformationen zu den einzelnen Werkstätten erlauben einen Blick hinter die Kulissen, während die Onlinebuchung 24 Stunden lang möglich ist. Natürlich bieten die bei FairGarage aufgelisteten


Mehr zum Thema
Weiterführende Themen