Bremssattel wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Bremssattel wechseln lassen: Sichere Reparatur in der Fachwerkstatt

Bremssättel halten im Idealfall ein Autoleben lang und gehören nicht zu den Teilen im Auto, die regelmäßig zu wechseln sind.  Die regelmäßige Prüfung der Bremssättel ist aber wichtig, weil alle Komponenten des Bremssystems für Ihre Fahrsicherheit wichtig sind. So werden die Bremssättel im Rahmen von Inspektionen und Arbeiten am Rad routinemäßig kontrolliert. Das Wechseln des Bremssattels ist nur selten nötig, kann aber erforderlich sein, wenn ein gravierender Schaden vorliegt. Erfahren Sie hier mehr, wann der Wechsel des defekten Bremssattels nötig ist und finden Sie gleich Angebote in Ihrer Nähe bei den Freien- und Vertragswerkstätten, die den Bremssattel zum Festpreis reparieren. Die genauen Kosten können Sie ganz unverbindlich auf FairGarage kalkulieren und den Wunschtermin direkt online vereinbaren.

Wann ist der Bremssattel zu wechseln?

Das Wechseln des Bremssattels in der Werkstatt

Das am häufigsten auftretende Problem, welches zum Wechsel eines Bremssattels führt, ist das Festsitzen. Dann wird an der Bremsscheibe ein andauerndes Reiben verursacht. Ausgelöst wird das Problem fast immer von den Bremskolben, also jenen Bauteilen, die den Bremsdruck auf den Bremsbelag weitergeben und auch wieder zurücknehmen. Unterstützt wird die Bewegung des Kolbens von einem elastischen Silikonring bzw. einer Gummimanschette. Wird die Manschette nun aufgrund starker Beanspruchung porös, können Bremsstaub, Feuchtigkeit und Straßenschmutz an den Bremskolben vordringen. Das Ergebnis zeigt sich dann in einer schwergängigen, oxidierten oder fest sitzenden Scheibenbremse. Begünstigt wird das Entstehen dieser Probleme durch die extrem hohe Temperatur, welche beim Bremsvorgang entsteht.

Voraussetzungen der Reparatur am Bremssattel

Beim Wechseln der Bremssättel geht es um sensible Reparatur-Arbeiten an der Bremsanlage eines Fahrzeugs, weil die Bremse das wichtigste aktive Sicherheitssystem eines Autos ist. Diese Reparaturen erfordern viel Erfahrung und Aufmerksamkeit. Schon ein kleiner Fehler kann erhebliche Folgen haben. Zudem ist Spezialwerkzeug für den Wechsel der Beläge und  Bremskolben nötig. Die Kompetenz, das Werkzeug, und die richtigen Ersatzteile bieten für die Reparaturen der Bremssättel die Fachwerkstätten aus unserer Auflistung. 

Darum der Bremssattel in der Werkstatt wechseln

Beim Prüfen und ggf. Reparieren des Bremssattels sieht ein Fachmann in der Werkstatt auf einen Blick, ob es sich bei dem kaputten Bremssattel um einen Festsattel oder um einen Faustsattel handelt. Die Anzahl der Bremszylinder (Einzel-, Doppel- oder Vierzylinder) und deren Größe haben Einfluss auf die Reparatur des Bremssattels und den Preis eines Neuteils. Zum Austausch des Bremssattels gehören eine Reihe von Zusatzarbeiten wie das Neubefüllen mit Bremsflüssigkeit und Entlüften der Anlage sowie eventuell das Durchspülen des ABS-Moduls mit Hilfe eines Diagnosegerätes. 

Bremssattel selber reparieren - lieber nicht!

Die Bremssättel für das Reparieren bei einem Auto

Wechsel des Bremssattels sollte ausschließlich in einer Fachwerkstatt durchführt werden. Es geht schließlich um Ihre Fahrsicherheit. Bei einem eigenen Reparieren des Sattels besteht zum Beispiel die Gefahr, dass die privat gekauften Ersatzteile (Bremssattel, Kolben, Silikonring etc.) nicht exakt auf das jeweilige Automodell abgestimmt oder sogar gefälscht sind. Schon kleinste Fehler bei der Teilqualität können fatale Folgen haben. Nur die Fachwerkstatt kann Original- oder Identteile liefern und zugleich professionelle Reparatur gewährleisten. Außerdem bietet eine Werkstatt meistens eine Garantie auf die von ihr durchgeführten Arbeiten an.

Bremssattel überholen oder wechseln?

Abschließend noch ein Wort zu alternativen Angeboten von Reparaturen des Bremssattels im Markt. Neben dem Wechsel des defekten Sattels bieten Einige an, die problematischen Bremssättel zu überholen bzw. zu reparieren. Das ist zwar möglich, sollte aber nur von einer Spezialwerkstatt oder dem Hersteller des Bremssattels durchgeführt werden. Dabei wird der defekte Bremssattel komplett zerlegt, gereinigt, geschmiert und kaputte Teile werden ersetzt. Die Fahrzeugbremse bietet generell kein Spielraum für Experimente. Deswegen finden Sie in diesem Portal das Überholen von Bremssätteln nicht angeboten. 

Bei den Fachwerkstätten, die Sie auf FairGarage finden, wird der Bremssattel bzw. werden die Bremssättel ausschließlich durch Original- oder Identteile ersetzt. Vergleichen Sie dabei Festpreis-Angebote bei den Fachwerkstätten in Ihrer Nähe und vereinbaren gleich online einen passenden Termin zum Austausch.


Mehr zum Thema
Weiterführende Themen