Bremsbeläge wechseln Kosten

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Genaue Kosten für den Wechsel der Bremsbeläge online kalkulieren

Verschlissene Bremsbeläge, die nicht rechtzeitig gewechselt wurden, stellen nicht nur ein großes Sicherheitsrisiko dar. Sie erhöhen die Belastung für die Bremsscheiben, was zu einer höheren die Abnutzung und zu den höheren Reparaturkosten führt. Der Wechsel von abgefahrenen Bremsbelägen lässt sich schnell und kostengünstig mit FairGarage durchführen. Hier finden Sie zuverlässige Meisterwerkstätten in Ihrer Umgebung, die den Wechsel der Beläge zum Festpreis anbieten. Gleich können Sie individuelle Angebote unverbindlich vergleichen und den passenden Termin direkt online vereinbaren. Dabei gehen Sie keinerlei Risiko ein und zahlen erst nach der Reparatur in der Werkstatt.

Wechsel der Bremsbeläge ist regelmäßig nötig

Nahaufnahme neuer Bremsbeläge auf weißem Hintergrund

Bei modernen Autos sind heute Scheibenbremsen Standard. Lediglich bei kleineren Wagen sind an der Hinterachse auch die Trommelbremsen zu finden. Die Scheiben bestehen meistens aus den robusten Materialien wie Stahl bzw. Carbon und Keramik bei manchen Sportwagen. Die Bremsbeläge werden beim Bremsen von beiden Seiten gegen die rotierenden Bremsscheiben gedrückt. Weil sich bei jedem Tritt aufs Bremspedal vor allem die Bremsbeläge abnutzen, müssen diese regelmäßig überprüft und ausgewechselt werden.

Kosten für den Wechsel der Bremsbeläge

Der alleinige Wechsel der Bremsbeläge ist natürlich kostengünstiger als der komplette Wechsel von Bremsbelägen und Bremsscheiben. Bremsbeläge werden aus Sicherheitsgründen immer achsweise erneuert. Die Kosten für den Wechsel der Bremsbeläge können von mehreren Faktoren beeinflusst werden: Art der Bremsen (Scheibenbremsen oder Trommelbremsen), Anzahl der gewechselten Beläge (vorne, hinten oder komplett), Dauer des Wechsels und der Zusatzarbeiten, Kosten der Ersatzteile in Original- oder Erstausrüsterqualität sowie die regionalen Preisunterschiede.

So viel Zeit kostet der Wechsel der Bremsbeläge

Der Zeitaufwand für den Wechsel der Bremsbeläge ist abhängig vom jeweiligen Fahrzeug. Ein geschulter Mechaniker führt Wechsel in der Regel schnell aus. Kompetenz und gutes Equipment vorausgesetzt, sind rund 30 Minuten maximal pro Rad ein guter Richtwert. Sollten auch die Scheiben mitgewechselt werden, ist der zusätzliche zeitliche Aufwand zwischen dem Wechsel der Beläge und dem zusätzlichen Tausch der Bremsscheibe moderat. Weil die Scheibe oft nur mit wenigen Schrauben befestigt ist, lässt sie sich meistens schnell ausbauen. Inklusive aller Nebenarbeiten sollte die Erneuerung der Bremsbeläge bei zwei Scheibenbremsen (pro Achse) also nicht mehr als allerhöchstens 90 Minuten dauern.

Die Kosten für die Ersatzteile  der Beläge

Wechsel der Bremsbeläge in einer Werkstatt

Je schneller und schwerer ein Auto ist, desto leistungsfähiger muss die Bremsanlage sein und desto teurer kosten die Verschleißteile - auch die Bremsbeläge. Wer beispielsweise mit einem Opel Astra H unterwegs ist, muss für einen Satz neuer Bremsbeläge für die Hinterräder etwa 70 Euro investieren. Fahrer eines BMW E46 (2005) müssen für einen Satz Bremsbeläge mit Preisen von etwa 80 rechnen. Beim VW Golf 5 aus dem Jahr 2008 kosten die Bremsbeläge in Erstausrüsterqualität etwa 75 Euro. Teurer wird es bei einem Porsche Cayenne (2007) mit etwa 160 Euro. Bei einem Audi A6 liegen die Preise für die Bremsbeläge beispielsweise rund 110 Euro.

Kostenbeispiele für den Wechsel der Bremsbeläge

FAHRZEUG

MODELL

BREMSBELÄGE VORNE
WECHSELN PREIS

BREMSBELÄGE HINTEN
WECHSELN PREIS

VW Golf V Variant (1K5)

Sportline

ab 140 bis 200 EUR

ab 120 bis 200 EUR

BMW 3er (E91)

320d

ab 230 bis 300 EUR

ab 180 bis 230 EUR

Mercedes A-Klasse (BM 168)

A 160 L

ab 120 bis 200 EUR

ab 120 bis 160 EUR

Ford Focus (CB4)

Titanium

ab 170 bis 210 EUR

ab 170 bis 240 EUR

Opel Corsa D

Basis

ab 130 bis 220 EUR

ab 125 bis 180 EUR

Audi A4 Avant (8K5)

Ambiente

ab 200 bis 340 EUR

ab 180 bis 250 EUR

Renault Twingo

Authentique

ab 100 bis 190 EUR

ab 185 bis 240 EUR

Hyundai i10 (PA)

Classic

ab 110 bis 180 EUR

ab 90 bis 160 EUR

Skoda Octavia (1Z5)

Elegance

ab 130 bis 180 EUR

ab 100 bis 160 EUR

Fiat 500 Lim. (150)

Pop

ab 120 bis 170 EUR

ab 160 bis 200 EUR

 

Alle oben genannte Preise sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für jeweiliges Fahrzeug in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell kalkulieren.

Bremsbeläge in Erstausrüsterqualität

Bremsen haben ganz erheblichen Einfluss auf die aktive Sicherheit eines Autos. Aus diesem Grund gehört der Wechsel der Bremsbeläge immer in eine kompetente Fachwerkstatt. Aus dem gleichen Grund sollten ausschließlich Originalersatzteile in Erstausrüster- bzw. Markenqualität verwendet werden. Vor der Verwendung namenloser Billigteilen unbekannter Herkunft kann nur dringend gewarnt werden. Solche Teile sind aus minderwertigen Materialen zusammengesetzt, was sich an einem deutlich längeren Bremsweg zeigt.

Die Gesamtkosten für den Wechsel der Bremsbeläge

Mit allen Kostenpositionen, die beim Wechseln der Bremsbeläge anfallen, kostet der Wechsel ab etwa 150 Euro und aufwärts. Müssen zusätzlich die beiden Bremsschreiben, Bremsflüssigkeit oder Bremssattel getauscht werden, kommen weitere Teilekosten hinzu. Die genauen Kosten für den Wechsel der Bremsbeläge an Ihrem Fahrzeug können Sie auf FairGarage berechnen lassen. Haben Sie dazu die passende Werkstatt in Ihrer Nähe gefunden, können Sie gleich einen Termin für das Wechseln der Bremsbeläge zum Festpreis vereinbaren.


Mehr zum Thema
Bremsenwechsel nach Marke