Zündkerzen wechseln beim BMW

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Wechsel der Zündkerzen bei Ihrem BMW: Intervalle, Ablauf und Kosten

Selbst kleine Teile wie die Zündkerzen können diese Freude am Fahren Ihres BMW schnell trüben, wenn es damit Probleme gibt. Deswegen ist das Wechseln aller Zündkerzen ein fester Bestandteil der großen BMW-Inspektion (Inspektion II). Welche Kerzen in Ihrem BMW verbaut sind und welche Wechselintervalle dafür gelten, wissen die Profis in unseren Werkstätten und es steht im Serviceheft. Die zuverlässigen Kfz-Werkstätten in Ihrem Umkreis finden Sie in nur wenigen Minuten auf FairGarage. Zugleich können Sie die genauen Kosten für den Austausch der Zündkerzen bei Ihrem BMW berechnen sowie den passenden Termin direkt online vereinbaren.

Wieviel Zündkerzen hat mein BMW?

Nahaufnahme der neuen Zündkerzen für den Wechsel bei einem BMW

BMW bietet eine große Palette von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Motorisierungen an. Von der Motorisierung abhängig ist die Anzahl der Zündkerzen, weil jeder Zylinder seine eigene Zündkerze hat. So ist beispielsweise der BMW „Compact E36“ (323ti) mit vier Zylindern unterwegs, während der „528i (E39)“ mit sechs Zylindern und sechs Kerzen bestückt ist. Auch der „E60 (530i)“ und der „E90 (325i)“ sind mit jeweils sechs Kerzen versehen und beim BMW Cabrio „E64 (M6)“ sind es zehn Kerzen.

Welche Zündkerzen braucht mein BMW?

Grundsätzlich braucht jeder BMW einen bestimmen Zündkerzentyp, der sich – je nach Fahrzeugmodell – in Marke, Typ und Wärmewert voneinander unterscheidet. Eine Besonderheit ist dabei die teilweise Verwendung von sogenannten BMW High-Power-Kerzen aus Platin bzw. Iridium. Diese haben im Vergleich zu den herkömmlichen Kerzen eine mehr als doppelt so lange Lebensdauer. Das verlängert auch die Wechselintervalle der Zündkerzen deutlich.

Wenn die Zündkerzen beim BMW defekt sind

Eine defekte Zündkerze eines BMW, die zu wechseln ist

Unabhängig von den vorgeschriebenen Wechselintervallen sind die Zündkerzen Ihres BMW bei einem möglichen Defekt ebenfalls komplett zu wechseln. Das gilt allerdings nur bei älteren Zündkerzen. Wenn eine junge Zündkerze bei Ihrem BMW ausfällt, genügt es diese zu ersetzen. Kommt es hingehen zu Problemen mit einer älteren Zündkerze, dann wird meist das komplette Set ausgewechselt um einem weiteren Defekt einer alten Zündkerze vorzubeugen. Wenn der Zündfunke nicht mehr überspringt, kann sich das durch einen unrunden Lauf des Motors, durch eine ruckelnde bzw. stotternde Fahrt, einen erhöhten Spritverbrauch oder durch Probleme beim Starten äußern.

Zündkerzenwechsel am besten in der Werkstatt

Bei einem BMW sind die Zündkerzen immer vom Profi in der Werkstatt zu wechseln. Schon allein die Komplexität der Aggregate und mögliche Zusatzarbeiten verbieten jegliche „Selbstversuche“ beim Austausch. Bei einer Störung sind die Experten dort außerdem in der Lage, das Problem mit modernen Diagnosetools genau zu identifizieren.

Beim Wechsel am BMW werden generell immer alle Zündkerzen getauscht, weil sie dem gleichen Verschleiß unterliegen. Das treibt zwar den Preis für neue Kerzen etwas in Höhe, ist aber – insbesondere vor dem Hintergrund des Arbeitsaufwands – immer günstiger als das Wechseln einzelner Kerzen. Die einzelnen Arbeitsschritte und der Aufwand sind modellabhängig.

So läuft der Wechsel beim BMW in der Werkstatt ab

Fachmann beim Wechsel der Zündkerzen beim BMW in einer Werkstatt

Beim Zündkerzenwechsel nimmt zuerst der Fachmann die Plastikabdeckung des Motors Ihres BMW ab. Auch die Abdeckung des Gebläses muss teilweise demontiert werden. Je nach Modell müssen danach noch die Einzelzündspulen entfernt werden, die auf den Zylindern sitzen, wie beispielsweise beim BMW 530i. Dann liegen die Kerzen frei und können vom Experten mit dem passenden Werkzeug herausgedreht werden. Anschließend werden die neuen Kerzen vorsichtig eingesetzt, mit dem von BMW vorgegebenen Drehmoment verschraubt, ggf. alle Zündspulen wieder montiert und die Abdeckungen wieder angebracht. Die einzelnen Schritte können sich leicht voneinander unterscheiden. Aber wegen des speziellen Werkzeugs, der Originalersatzteile und dem behutsamen Vorgehen sollte der Wechsel immer der Werkstatt überlassen werden.

Kosten für den Kerzenwechsel beim BMW

Die Kosten für vier Zündkerzen in Originalqualität (im Set erhältlich) betragen ab etwa 40,- Euro. Für vier Hochleistungskerzen (Iridium) sind etwa zehn Euro mehr zu zahlen. Zusammen mit den jeweiligen Kosten für die Werkstatt beginnen die Kosten für den Austausch bei rund 80,- Euro beim „Compact E36“ (323ti). Ab 100,- Euro sollten Besitzer eines „E82“ (120i) oder eines „E46“ (318 Ci) für den Wechsel der vier Kerzen einplanen. Ab 150,- Euro kostet es beim „E39“ und beim „E60“, während der Preis beim „E90“ (325i) bei etwa 170,- Euro beginnt. Etwas kostspieliger liegen die Dinge beim BMW Cabrio „E64 (M6)“. Dieses Modell verfügt über zehn Kerzen, weshalb der Wechsel Kosten ab rund 330,- Euro verursachen kann. Die genauen Kosten für den Zündkerzenwechsel bei Ihrem BMW können Sie schnell und unverbindlich bei FairGarage berechnen und Preisdetails zu jedem Angebot gleich einsehen.


Gefragte Services beim BMW