Keilriemen wechseln am BMW

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Keilriemen wechseln am BMW: Zeitpunkt, Kosten und Werkstatt-Angebote

Selbst an einem modernen Auto von BMW, das als robustes und langlebiges Fahrzeug gilt, sind gelegentlich Verschleißteile zu wechseln. Das ist kein Manko, denn diese Komponenten sind nur für eine bestimmte Lebenszeit ausgelegt. Dies betrifft auch den bzw. die Keilriemen. Was Autofahrer wissen sollten, wenn der Keilriemen bei einem BMW zu wechseln ist, wird hier in kompakter Form beschrieben. Zugleich können Sie Werkstatt-Angebote bundesweit finden, Kosten vergleichen und einen Wunschtermin direkt online vereinbaren.

Funktion der Keilriemen beim BMW

Nahaufnahme des Keilriemens und der Lichtmaschine eines BMW nach dem Wechsel

Die BMW Fahrzeuge verfügen über einen Keilriemen, der die Drehung der Kurbelwelle des Motors an weitere Bauteile wie Lichtmaschine und Wasserpumpe möglichst verlustfrei überträgt. Einige BMW-Modelle besitzen auch einen zweiten Keilriemen, der beispielweise die Servopumpe oder den Klimakompressor antreibt. In jüngster Zeit rücken die herkömmlichen Keilriemen mit ihrem trapezförmigen Querschnitt immer mehr in den Hintergrund. Stattdessen werden bei modernen BMW Fahrzeugen heute Keilrippenriemen, kurz Rippenriemen genannt, verwendet. Diese Sonderform besitzt an der inneren Auflagefläche mehrere Rillen, die in entsprechend geformte Riemenscheiben greifen. Vorteile der Rippenriemen sind die größere Kontaktfläche und damit eine stärkere und bessere Kraftübertragung.

Wechselintervalle der Keilriemen Ihres BMW

Der Zeitpunkt, wann der Keilriemen bzw. Keilrippenriemen beim E36, beim E39, beim 1er-BMW oder beim X5 zu wechseln ist, kann der Autofahrer bei älteren Modellen dem Service- bzw. Wartungsheft entnehmen. Bei einem modernen BMW arbeitet stattdessen der „BMW Connected Services“, der die Wartungstermine entsprechend der Laufleistung, Fahrweise und Alter individuell ermittelt. Bei jeder Inspektion wird der Keilriemen darüber hinaus einer fachkundigen Sichtprüfung unterzogen, um zu prüfen, ob der Keilrippenriemen verschlissen oder eingerissen ist. Experten empfehlen aber – unabhängig von den Fahrzeugdaten – den Keilriemen spätestens nach etwa 150.000 km oder nach rund fünf Jahren in der Werkstatt wechseln zu lassen.

Wechsel des Keilriemens bei einem Defekt

Defekter Keilriemen eines BMW, der zu wechseln ist

Außerdem muss der Keilriemen bei Ihrem BMW auch dann gewechselt werden, wenn Anzeichen für ein Problem vorliegen. Durch starke Kräfte, Temperaturschwankungen und Materialermüdung des Gummis kann der Riemen porös werden, ausfransen oder gar reißen. Vorboten sind häufig ein quietschender oder unruhiger Lauf des Riemens. Wer mit dem BMW E39, dem E46 oder dem X3 dann weiterfährt, riskiert mit viel Glück „nur“, dass die Autobatterie nicht genügend oder gar nicht mehr aufgeladen wird. Fällt aber die Wasserpumpe aus, kann das für den Motor erhebliche Folgen und für den Fahrer hohe Reparaturkosten bedeuten. Ein gelegentlicher Blick auf den Keilriemen – auch außerhalb der Wartungsintervalle – ist daher zu empfehlen.

Kosten für den Keilriemenwechsel beim BMW

Ist ein Keilriemen im BMW E39, im E60 oder in einem 1er-BMW gerissen oder verschlissen, ist das Wechseln weder kompliziert, noch ist die Arbeit mit hohen Kosten verbunden. Der Keilrippenriemen ist relativ leicht zugänglich, lässt sich einfach montieren und kostet auch bei BMW nur wenige Euros. Dennoch sollte das Wechseln aber in einer Werkstatt erfolgen, weil der Riemen fachgerecht justiert und gespannt werden muss, um das Drehmoment effektiv und verlustarm übertragen zu können. Außerdem wird empfohlen den Riemenspanner gemäß Vorschrift mit zu wechseln. Werden keine weiteren Probleme entdeckt, können sich die Kosten für das Wechseln eines Keilrippenriemens noch im zweistelligen Bereich für Werkstattkosten mit Material bewegen. Einige Preisbeispiele sollen das verdeutlichen.

Preisbeispiele für den Keilriemenwechsel bei gängigen BMW-Modelle

Nahaufnehme des neuen Keilriemens , der bei einem BMW gewechselt wurde

Die geringsten Kosten kommen auf die Besitzer eines BMW der 3er-Serie zu. Für das Wechseln eines Keilrippenriemens entstehen beim E36 318i mit einem Keilrippenriemen und beim E46 316i Edition Lifestyle (auch mit einem Keilrippenriemen) Kosten ab etwa 80,- Euro. Nur etwa fünf Euro mehr zahlen die Fahrer eines BMW E82 120i der 1er-Serie für einen neuen Keilriemen. Beim BMW E60 520i der 5er-Serie (mit einem Keilrippenriemen) beginnen die Kosten bei rund 90,- Euro. Auch beim E39 520d liegen die Wechselkosten ab etwa 95,- Euro nur unwesentlich höher (ein Keilriemen).

Wenn zwei Keilrippenriemen zu wechseln sind, liegen die Kosten dafür etwas höher. Bei etwa 120,- Euro beginnen die Wechselkosten für einen BMW X3 (E 83 2.0d) mit einem Keilrippenriemen für die Aggregate und einem weiteren Keilrippenriemen für die Klimaanlage. Auch der E90 318i mit einem zweiten Riemen für die Servolenkung liegt mit Gesamtkosten ab rund 120,- Euro in diesem Bereich. Die Wechselkosten in der Höhe ab etwa 150,- Euro werden fällig, wenn es sich beispielsweise um einen BMW X5 4.8i mit der Bezeichnung E70 handelt, der über einen zweiten Keilrippenriemen für den Klimakompressor verfügt.

Genauen Kosten bei FairGarage berechnen

Es sind noch weitaus mehr Modelle und Ausführungen von BMW auf den Straßen unterwegs. Deswegen können Sie die genauen Kosten für den Wechsel der Keilriemen bei unserem FairGarage Portal online genau und individuell für Ihren Fahrzeugtyp berechnen lassen. Anschließend können Sie die Werkstatt-Angebote inkl. Preisdetails online unverbindlich verglichen. Ferner umfasst unser Service die Online-Terminvereinbarung der erforderlichen Reparatur in der jeweiligen Wunschwerkstatt zum Festpreis.


Gefragte Services beim BMW