AGR-Ventil beim Opel wechseln

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren
Fahrzeug wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Rettungsplakette
  • Rettungszeit verkürzt sich
  • Überlebenschance erhöht sich

AGR-Ventil beim Opel: Häufigste Probleme, Wechsel und Werkstattsuche

Moderne Abgasrückführungsventile (AGR-Ventil) haben eine extrem lange Lebensdauer. Natürlich lagern sich in der Ventilkammer Rußpartikel und andere Rückstände ab, die gelegentlich eine Reinigung notwendig machen können. Darüber hinaus ist ein solches Ventil relativ „pflegeleicht“. Dennoch kann es vorkommen, dass ein AGR-Ventil beim Opel kaputt geht. Ist das Ventil bei Ihrem Opel kaputt, hilft nur der Wechsel weiter. Bei FairGarage können Sie schnell und unverbindlich Kfz-Werkstätten in Ihrer Umgebung für das Prüfen und ggf. den Austausch des defekten AGR-Ventils finden. Gleich können Sie die genauen Kosten für Ihr Auto vergleichen und den Wunschtermin zum Festpreis online vereinbaren.

Unterschiedliche AGR-Ventile bei Opel Modellen

Das neue AGR-Ventil für den Wechsel bei einem Opel

Opel-Fahrzeuge gehören in Deutschland und weltweit zu den beliebtesten und damit weit verbreitetsten Autos. Dementsprechend groß ist auch die Modellpalette der verwendeten AGR-Ventile. Defekte machen sich nicht unmittelbar bemerkbar und sind deshalb zunächst nur schwer zu entdecken. Das AGR-Ventil beim Opel nimmt die Abgase direkt am Krümmer auf und leitet diese in die Ventilkammer (Einlass). Dort öffnet oder schließt ein Elektromotor (in Abhängigkeit von der benötigten Leistung) eine zweite Öffnung (Auslass). Die Abgase gelangen so erneut in den Verbrennungsraum, was den Ausstoß letztlich reduziert.

Anzeichen für einen Defekt des Ventils

Zu den deutlichsten Anzeichen beim Opel Vectra, dem Opel Astra oder einem Astra G gehört ein auffälliges Verhalten der Leuchte für die Motorelektronik. Oft leuchtet diese Anzeige für einige Sekunden nach dem Motorstart und geht dann nach ca. 30 Sekunden wieder aus. Auch während der Fahrt kann diese Leuchte sich immer wieder mal melden. Auch die Anzeige für die Abgase kann im Opel Vectra oder im Opel Astra G auf ein Problem mit dem AGR-Ventil hinweisen.

Besonderheiten des AGR-Ventils beim Opel Meriva

Anzeige leuchtet beim Opel - Anzeichen des defekten AGR-Ventils

Auch Besitzer eines Opel Meriva könnten sich bei einem defekten AGR-Ventil ebenfalls mit eigenartigem Verhalten konfrontiert sehen. Die Anzeige am Armaturenbrett kann entweder dauerhaft leuchten oder nur zeitweise kurz aufblinken. Dieses Blinken geht dann häufig mit einem spürbaren Leistungsverlust einher, sodass der Meriva schließlich kurz ausgestellt werden muss. Nach einigen Minuten leuchtet die Anzeige zwar immer noch, aber der Meriva fährt zumindest wieder normal. Bis zum nächsten unfreiwilligen Zwischenstopp.

Besonderheiten des AGR-Ventils beim Zafira

Neben den geschilderten Problemen haben einige Fahrer eines Zafira ferner berichtet, dass der Wagen nur ab bestimmten Geschwindigkeiten (ab ca. 150 km/h) derartige Auffälligkeiten zeigt. Aber auch beim Zafira läuft es in der Regel auf eine (vorübergehend) verminderte Leistung hinaus.

Besonderheiten bei CDTI-Motoren

Eine Besonderheit ergibt sich bei Opel-Fahrzeugen mit dem Kürzel CDTI. Beim CDTI (Common Rail Diesel Turbo Injection) werden die Abgase durch verschiedene Einspritzzyklen im Motor zusätzlich gesäubert, was auch die Schmutzpartikel im AGR-Ventil vermindert. Ein Ausfall des Ventils ist daher bei CDTI-Modellen unwahrscheinlicher als bei anderen Opel-Modellen.

Bastlertricks und Wechsel des defekten Ventils

Mechaniker prüft das AGR-Ventil beim Opel

Geschickte Bastler eines Vectra, Zafira oder eines Astra G können bei vermuteten Problemen und derartigen Symptomen das Abgasrückführungsventil ausbauen und mit Waschbenzin reinigen (einschließlich Ein- und Auslass). Ist das AGR-Ventil hingegen defekt, hilft das Reinigen nicht weiter. Sondern eine unsachgemäße Reinigung kann das Problem sogar noch weiter verschärfen, wenn beispielsweise Dichtungen beschädigt werden.

Für das AGR-Ventil mit dem Opel in die Werkstatt

Letztendlich kann nur ein Termin beim freundlichen Opelhändler Klarheit schaffen. Dort wird der Fehlerspeicher ausgelesen und eine eindeutige Diagnose gestellt. Bei Opel beginnen die Preise für ein Markenventil bei etwa 130,- Euro. Billigprodukte sind schon ab rund 90,- Euro zu haben, dafür ist ihr Einbau aber mit Vorsicht zu genießen. Schlechte Qualität macht sich schnell in einem weiteren Defekt des AGR-Ventils bemerkbar. Insgesamt bewegen sich die Kosten für den kompletten Umfang – je nach Modell – etwa zwischen 300,- Euro und 600,- Euro. Darin enthalten sind Fehlersuche, Austausch des AGR-Ventils, Kleinteile (Dichtungen) und die Werkstattkosten selbst.


Gefragte Services beim Opel